Badespaß zwischen Gewitter und Starkregen

Wetterbild vom 27. Juli 2016 um 12:03 Uhr

Das wechselhafte Wetter dieses Jahres setzt sich ungehindert fort. Sonne und Wolken messen sich im stetigen Wechsel. Zwischendurch gibt es schon fast regelmäßig eine spontane Dusche von oben.

 

Gewitter mit Starkregen am 27. Juli 2016 um 11:46 Uhr
@artusmi 20160727_1146

So auch heute Mittag, als es plötzlich donnerte, kurz darauf Starkregen einsetzte, die Temperatur schlagartig auf 18 °C zurückging und sich eine Stunde später der Sommer mit bis zu 27 °C und Sonnenschein wieder zurückmeldete.

 

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER

 

Wetterbild vom 27. Juli 2016 um 12:03 Uhr
@artusmi 20160727_1203

Mi, 27. Jul, 11:14 – 12:30 Uhr

Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und kleinkörnigen Hagel.

 

Vorhersage des DWD vom 27. Juli 2016, 11:34 Uhr

Ab den Mittagsstunden Gewitter, teils mit Unwetterpotential. Kommende Nacht nachlassende Gewittertätigkeit.

 

Badewetter am 27. Juli 2016 um 13:53 Uhr
@artusmi 20160727_1353

Heute Mittag treten hier und da schon einzelne Schauer auf, dazwischen zeigt sich aber auch die Sonne. Im Laufe des Nachmittags werden die Schauer häufiger. Hinzu kommen Gewitter, die vor allem in Ost- und Südbayern stärker und bezüglich Starkregen lokal unwetterartig sein können. Im westlichen Franken wird es am Nachmittag dagegen trockener. Die Höchstwerte liegen zwischen 21 Grad in einigen Alpentälern und bis 27 Grad im Raum Würzburg. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch aus vorwiegend westlichen Richtungen. In Verbindung mit Gewittern sind stürmische Böen möglich.

 

Eisingen Sunset - 27. Juli 2016, 21:03 Uhr
@artusmi 20160727_2103

In der Nacht zum Donnerstag sind anfangs vor allem in Süd- und Ostbayern noch einige Schauer und teils unwetterartige Gewitter unterwegs, die in der zweiten Nachthälfte allmählich abklingen. Nur an den Alpen kann es noch etwas regnen. Sonst zeigen sich ab und zu größere Lücken zwischen den Wolken, lokal bildet sich Nebel. Die Frühwerte verteilen sich zwischen 16 und 12 Grad.

 

Badespaß zwischen Gewitter und Starkregen