Bilder von Fuß- und Schuhabdrücken reisen zum Mond

Mitmach-Aktion für Kinder und Jugendliche

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) startet eine Mitmach-Aktion unter dem Motto „Der nächste Schritt“: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren fliegen symbolisch auf den Spuren von Neil Armstrong und Buzz Aldrin zum Mond. Dazu können die jungen Raumfahrer – je nach Alter mit elterlicher Hilfe – Bilder und Fotos einreichen, die sich auf einem USB-Stick gespeichert an Bord der NASA-Mission Artemis 1 befinden werden. Die Mission, an der auch die europäische Weltraumorganisation ESA beteiligt ist, soll im November 2021 als Testflug starten. Ohne Besatzung wird sie den Mond umrunden und dann zur Erde zurückfliegen. Artemis 1 bereitet die Rückkehr von Menschen zum Mond vor.

Das berühmte Foto vom Stiefelabdruck auf dem Mond
Foto: NASA

Zwölf Astronauten waren zwischen 1969 und 1972 auf dem Mond. Neil Armstrong hat damals als erster Mensch die Oberfläche des Erdtrabanten betreten. Er sprach dabei von einem kleinen Schritt für einen Menschen, aber von einem großen Sprung für die Menschheit. Kurz nach ihm stieg auch sein Kollege Buzz Aldrin aus der Landefähre aus und machte ein Bild von seinem Stiefelabdruck im Mondstaub. Anknüpfend an dieses berühmte Foto lädt das DLR junge Menschen ein, ein Bild ihres eigenen Schuh- oder Fußabdrucks aufzunehmen – ob im Sand, mit Farbe ausgemalt oder auf kreative Weise anders gestaltet – und per E-Mail an „machmit(Arts Fotos - Photography by Artur Schmitt)dlr.de“ zu schicken. Einsendeschluss ist der 1. Februar 2021. Alle Einzelheiten zu der Aktion finden sich auf dem Jugendportal DLR_next.

„Wir wollen Kinder und Jugendliche für Wissenschaft und Technik interessieren und sie an der Faszination teilhaben lassen, die von einer solchen Raumfahrtmission ausgeht“, sagt Volker Kratzenberg-Annies, DLR-Vorstandsbeauftragter für Nachwuchsförderung. „Das soll zugleich in diesen nicht gerade einfachen Zeiten eine schöne Perspektive bieten: Zu wissen, dass das eigene Bild zum Mond fliegt – das kann für junge Leute ein positiver Impuls sein, der Vorfreude und Begeisterung vermittelt. Und vielleicht entwickeln dabei einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer sogar Interesse an der Forschung und an naturwissenschaftlichen Themen und Schulfächern.“

Bis zum 15. Januar läuft außerdem der DLR-Malwettbewerb „Hand in Hand um die Welt“: ESA-Astronaut Matthias Maurer nimmt Klassen-Selfies mit zur Internationalen Raumstation ISS. Weitere Informationen gibt es ebenfalls bei DLR_next.

 

Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen