Wissenswertes zum Eisinger Backhäuslesfest

Ehemaliges Sommerstraßenfest mit Tradition

Beim Spatenstich zum neuen Dorfzentrum Mitte Juni 2019 zeigte sich die 1. Bürgermeisterin Ursula Engert in Bezug auf das Backhäuslesfest wieder einmal recht zuversichtlich: „Wenn unser Dorfzentrum fertig ist, möchten wir es im nächsten Jahr (2020) mit einer Neuauflage des Backhäuslefests gebührend feiern.“

Diesen Optimismus können wir leider nicht teilen: Das Eisinger Backhäuslesfest widerspiegelte von 1978 bis einschließlich 2017 insgesamt 40 Jahre lang gelebte Dorfgemeinschaft. Es galt als Inbegriff und Markenzeichen eines fränkischen Straßenfestes. Im Jahr 2018 gab es zum ersten Mal eine Festpause. Die Zukunft des Festes ist aus unserer Sicht eher ungewiss. Auch im Jahr 2019 wurde den Eisingern lange vorgegaukelt, es gäbe wieder ein Backhäuslesfest. Recht spät, nämlich im Mai 2019 hat uns die Gemeindeverwaltung dann darum gebeten, den für 29./30. Juni 2019 geplanten Termin wieder aus dem Veranstaltungskalender von Eisingen.de zu nehmen. Sind wir mal gespannt, was Frau Engert unter einer Neuauflage des Backhäuslesfestes 2020 versteht.

 

Rückblick

Erstmals im Jahr 1978 wurde von den örtlichen Vereinen ein großes Jubiläumsfest organisiert. Anlass war die Restaurierung des Riemenschneiderkreuzes in der Eisinger Pfarrkirche. Damals wollte man an die Tradition des Brotbackens erinnern, die über viele Generationen hinweg im Gemeindebackhaus stattfand. Seit dieser Zeit erfreute sich das Fest großer Beliebtheit.

Jährlich liefen bereits Wochen vorher die umfangreichen Vorbereitungen zur Durchführung dieses traditionellen Straßenfestes, dem Fest der Gaumenfreuden und kulinarischen Genüsse. In den alten Steinbacköfen des ehrwürdigen Backhauses wurden das schmackhafte, kernige Eisinger Backhäuslesbrot und die bekannten und wohlschmeckenden Blaatzsorten gebacken, wie Käse-, Riebeles- und Zwiebelblaatz. Daneben gab es ein reiches, kulinarisches Angebot: Spezialitäten vom Grill, italienische Köstlichkeiten sowie Schnitzel und Nudelgerichte und am Sonntagmittag Braten und Hochzeitsessen. In der Kaffeebar rundeten selbstgebackene Kuchen und Torten das Angebot ab.

 

40. Eisinger Backhäuslesfest

Von Samstag, 24. Juni bis Sonntag, 25. Juni 2017 fand in Eisingen das 40. traditionelle Backhäuslesfest statt. Zum 40. Mal jährte sich der Brauch, in der Ortsmitte am alten Backhaus fröhlich zu feiern. Bürgermeisterin Ursula Engert eröffnete das Fest mit dem Bieranstich am Samstag, 24. Juni 2017, um 18:00 Uhr.

Die Bewirtung übernahm der TSV Eisingen. In kleinerem Rahmen und ohne Barzelt wurde den Besuchern die Gelegenheit geboten, ein paar schöne, gemeinsame Stunden in gewohnt gemütlicher Atmosphäre im Herzen Eisingens zu verbringen. Mit überdachten Plätzen war man für jede Wetterlage gerüstet.

 

39. Eisinger Backhäuslesfest

Das 39. Eisinger Backhäuslesfest fand von Samstag, 25. Juni bis Sonntag, 26. Juni 2016 in kleinerem Rahmen als gewohnt statt. Bis einschließlich 2015 wurde die ursprünglich dreitägige Veranstaltung von einer Festgemeinschaft, bestehend aus mehreren Eisinger Vereinen ausgerichtet. Dieses Jahr fand das um einen Tag gekürzte Fest in kleinerem Rahmen ohne Barzelt statt – Veranstalter war die Fußballabteilung des TSV Eisingen. Gebacken wurden in den alten Steinbacköfen des ehrwürdigen Backhauses das schmackhafte, kernige Eisinger Backhäuslesbrot und die bekannten und wohlschmeckenden Blaatzsorten, wie Käse-, Riebeles- und Zwiebelblaatz. Daneben gab es ein reiches, kulinarisches Angebot: Spezialitäten vom Grill, italienische Köstlichkeiten sowie Schnitzel und Nudelgerichte und am Sonntagmittag Braten und Hochzeitsessen. In der Kaffeebar rundeten selbstgebackene Kuchen und Torten das Angebot ab.

Unsere letzten Bilder von einem Backhäuslesfest in Eisingen. 2017 waren wir nicht mehr dort.

 

Festverlauf

Der Festbetrieb startete am Samstag um 16:00 Uhr. Kurz nach 18:00 Uhr eröffnete Bürgermeisterin Ursula Engert offiziell das Fest mit dem traditionellen Bieranstich, bei gleichzeitiger Abkühlung von oben. Ein Gewitter mit Starkregen zog über Eisingen hinweg. Am Abend stellte sich wieder Wetterbesserung ein und die Blaskapelle „Die Eisinger“ unterhielt die Festbesucher mit musikalischen Klängen bis weit in die Nacht hinein. Der Sonntag startete um 11:00 Uhr mit einem leckeren Mittagessen, passend dazu ein weißblauer Himmel und recht angenehme Temperaturen. Den Kindern wurde wieder ein tolles Kinderprogramm geboten. Am Sonntagnachmittag lud der Veranstalter die „Kleinen“ und „Größeren“ zu einem vielseitigen Spieleprogramm ein. Auch an die Fußballfans wurde gedacht und ab 18:00 Uhr das Fußball-EM-Achtelfinale-Spiel Deutschland gegen die Slowakei (3:0) übertragen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Band „Borszalino“. Selbstverständlich fand auch dieses Jahr wieder der allseits beliebte Brotverkauf statt, der bereits am Freitagnachmittag begann.

 

Bilder vom 37. Eisinger Backhäuslesfest

 

Fotostrecken aus früheren Jahren