Wir sind Teil der Milchstraße

Die Milchstraße am 27. Mai 2017 um 02:30 Uhr am Südhimmel von Eisingen

Die Milchstraße am 27. Mai 2017

Bei klarer Luft und geringer Lichtverschmutzung kann man am wolkenlosen Nachthimmel ein weißliches Band erkennen, das wir als Milchstraße oder auch als Galaxis kennen. Unser Sonnensystem und alle etwa 6.000 Sterne, die wir mit bloßem Auge am gesamten Himmel sehen können, gehören zu dieser Galaxie.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Band der Milchstraße erstreckt sich als unregelmäßig breiter, schwach milchig-heller Streifen über dem Firmament. Es verläuft unter anderem durch die Sternbilder Schütze, Adler, Schwan, Kassiopeia, Perseus, Fuhrmann, Zwillinge, Orion, Kiel des Schiffs, Zentaur, Kreuz des Südens und Skorpion. In ihm können wir mit bloßem Auge keine Einzelsterne wahrnehmen. Beste Beobachtungsmöglichkeiten bietet uns die Südhalbkugel. Dort steht das helle Zentrum hoch am Himmel, während man von der Nordhalbkugel aus zum Rand hin blickt.

Da die Erde selbst innerhalb der Milchstraße liegt, sehen wir immer nur einen Teil des riesigen Systems, das aus geschätzten 100 bis 300 Milliarden Sternen besteht. In größerer Entfernung und außerhalb der Milchstraße ist nur noch die Andromedagalaxie zu erkennen.