Katzenbergtunnel am Würzburger Stadtteil Heuchelhof

Online-Bürgerbeteiligung für Freizeitgelände auf dem Katzenbergtunnel startet

/ / Online-Bürgerbeteiligung für Freizeitgelände auf dem Katzenbergtunnel startet

Zwischen Heuchelhof und Heidingsfeld plant die Stadt Würzburg ein neues naturnahes Freizeitgelände für Jung und Alt. Für die Freizeitanlage steht die stattliche Fläche von 1,5 Fußballfeldern (circa 11.000 m²) zur Verfügung. Sie liegt auf dem Deckel des Katzenbergtunnels zwischen Wiesenflächen, Hecken, Obstbaumhängen und Weinbergen, die von der Autobahndirektion als Ausgleichsflächen für den Naturschutz angelegt werden. Zudem wachsen durch die Begrünung des Trogbauwerkes der Heuchelhof und Heidingsfeld wieder zusammen. Neue Wege verbinden die Stadtteile.

Sieht man das massive Trogbauwerk heute, so ist dies kaum vorstellbar. Der Trog wird jedoch bis Ende 2021 mit Erde überschüttet und begrünt. Mit dem Bau der Freizeitanlage im Grünen wird 2022 begonnen. Oberbürgermeister Christian Schuchardt freut sich auf ein Freizeitangebot für ein breites Spektrum an Nutzerinnen und Nutzer.

 

Aktive Einbindung der Bürger

 

„Unser Ziel ist es, die Bürgerinnen und Bürger intensiv in den Planungsprozess einzubinden“, so Schuchardt. Bislang fanden Bürgerbeteiligungen in Form von Präsenzveranstaltungen statt. Auf der neuen Online-Bürgerbeteiligungsplattform „Mitmachen Würzburg“ können sich nun von 2. Februar bis Ende Februar 2021 alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über das Projekt „Katzenbergtunnel“ informieren und mit ihren Ideen einbringen. Klimabürgermeister Martin Heilig: „Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Ideen einstellen oder bereits vorhandene Ideen kommentieren und bewerten.“

 

Auftaktveranstaltung per Zoom am 2. Februar

Damit die persönliche Ansprache nicht ganz verloren geht, wird als Auftakt der Online-Beteiligung eine Videokonferenz über Zoom angeboten. Alle Interessierten können sich auf den Livestream am 2. Februar 2021 ab 18:00 bis circa 19:30 Uhr aufschalten. Der Zugangslink zur Zoom-Konferenz findet sich auf https://wuerzburg-mitmachen.de/katzenbergtunnel.

Bei dieser Konferenz informieren Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Würzburgs Klimabürgermeister Martin Heilig und der Leiter des Gartenamtes Dr. Helge Bert Grob, über das Projekt. Auch Vertreterinnen und Vertreter der beiden Stadtteile Heuchelhof und Heidingsfeld nehmen an der Veranstaltung teil und sprechen über ihre Vorstellungen und Wünsche. Die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung erhalten zudem die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Alle Termine und Links zur Bürgerbeteiligung „Freizeitgelände Katzenberg“ finden sich auf der Webseite https://wuerzburg-mitmachen.de/katzenbergtunnel.

 

Quelle: Stadt Würzburg

Aus unserem Beitragsarchiv