Tag der Goßmannsdorfer im September 2012

Tag der Goßmannsdorfer im September 2012

Unter dem Motto: „Goßmannsdorf hatte es drauf – Goßmannsdorf hat es drauf“ startete am Sonntag, den 2. September unter idealen Wetterbedingungen der Tag der Goßmannsdorfer auf dem Kirchplatz.

 

Jürgen Haug-Peichl am Tag der Goßmannsdorfer - 2. September 2012
@artusmi 20120902_1509

Bei den Führungen durch den Altort erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Details über den Ort, die selbst eingefleischte Goßmannsdorfer noch nicht kannten. Jürgen Haug-Peichl ließ seine Zuhörer während der Führungen eintauchen in die Welt der Seifensieder, Büttner, Häcker und Barbiere.

 

Sigi Gernet gewinnt den Superkrack - 2. September 2012
@artusmi 20120902_1722

Als weitere Highlights gab es Spiele von früher – Murmeln, Münzen und Hüpfen – sowie erstmals den Wettbewerb „GSDS – Goßmannsdorf sucht den Superkrack“. In einem mehrstufigen Quiz mit Fragen zu Goßmannsdorf wurde Sigi Gernet als diejenige ermittelt, die über den Ort am besten Bescheid wusste. In der Endrunde setzte sie sich knapp gegen ihren Mitstreiter Manfred Deppisch durch.

Schafkopf lernen – auch das war am Sonntag möglich. Ralf Grieb zeigte Interessenten, was es mit diesem auch in Goßmannsdorf populären Spiel auf sich hat.


Hintergrund: Der Tag der Goßmannsdorfer hat zum Ziel, in der Bevölkerung das Bewusstsein für und den Stolz auf den Ort zu stärken. Der Tag der Goßmannsdorfer ist eine Veranstaltung der Arbeitskreise Dorferneuerung Goßmannsdorf in Zusammenarbeit mit der Stadt Ochsenfurt.