ISS

Die Internationale Raumstation (engl. International Space Station oder kurz ISS) ist jeweils periodisch zu bestimmten Zeiten im Jahr von Mitteleuropa aus am Himmel zu sehen. Dabei kann sie theoretisch eine scheinbare Helligkeit von bis zu -4 mag erreichen.

Infoseite →

Jupiter und ISS am 25. Mai 2017 um 22:39:53 Uhr

0,8 Sekunden Belichtungszeit

ISS begegnet Jupiter

Gestern war Neumond und in Eisingen bot sich uns am Abend bereits vor Sonnenuntergang ein klarer, wolkenloser Himmel. Vergangene Nacht kam es zu insgesamt vier Überflügen der Internationalen Raumstation (ISS).

Sonnenuntergang am 9. April 2017 um 19:58 Uhr

Unsere Impressionen zum Palmsonntagabend

Wolkenlos, Sonne von früh bis spät, klarer Himmel, fast windstill und angenehme Temperaturen bis 20 °C, so bleibt uns der Palmsonntag 2017 in Erinnerung. Nach dem Sonnenuntergang haben wir uns den fast vollen Mond und Jupiter mit den galileischen Monden angeschaut. Morgen Abend kommt es zu einer engen Begegnung beider Gestirne. Ab 21:46 Uhr konnten wir schön den zweiten Überflug der Internationalen Raumstation (ISS) des Abends beobachten. In vier Tagen findet für mehrere Wochen der letzte Überflug in Mitteleuropa statt.

Die ISS am 8. April 2017 um 21:05 Uhr

Bilderbuchüberflug der ISS

Am 8. April 2017 fanden am Nachthimmel zwei Überflüge der Internationalen Raumstation (ISS) statt. Wir zeigen hier unsere Aufnahmen vom ersten Überflug, der zwischen 21:02 Uhr und 21:07 Uhr stattfand und mit dem Eintritt der ISS in den Erdschatten endete.

Die ISS über Eisingen - 28. März 2017, 21:00 Uhr

Überflug der ISS am 28. März

Gestern konnte man um 21:51 Uhr den ersten Überflug der Internationalen Raumstation (ISS) in diesem Monat am Abendhimmel beobachten. Aufgrund der niedrigen Höhe über dem Horizont zeigte er sich aber wenig spektakulär. Heute Abend waren die Bedingungen wesentlich besser.

Merkur am 27. März 2017 um 20:34 Uhr

Merkur und ISS am Abendhimmel

Heute Abend haben wir nach dem grandiosen Sonnenuntergang erneut den Merkur aufgesucht. Problemlos konnten wir den Planeten mit bloßem Auge am Westhimmel sehen. Im Anschluss haben wir uns den ersten Überflug der Internationalen Raumstation (ISS) am Abendhimmel angeschaut.

Hyaden, Plejaden und Strichspur der ISS am 13. Februar 2017 um 18:21 Uhr

Überflug der ISS am 13. Februar 2017

Eigentlich wollten wir heute Abend nur den glasklaren Abendhimmel mit Mars und Venus genießen. Während wir mit dem Superweitwinkel ein paar Aufnahmen machten, tauchte urplötzlich die ISS im Westen auf.

Überflug der ISS am 3. Februar 2017 von 19:01 bis 19:02 Uhr

Überflug der ISS vom Herbstviereck zur Kassiopeia

Heute Abend haben wir die Internationale Raumstation (ISS) bei ihrem Aufstieg vom Herbstviereck, knapp vorbei an Alpheratz (Sirrah) und dem Andromedanebel, bis hoch zur Kassiopeia beobachtet. Links im Bild sind der Mond, Mars, Venus und wenn man genau hinschaut, ganz schwach auch Uranus zu sehen.

Überflug der ISS am 4. Dezember 2016 von 18:18 Uhr bis 18:21 Uhr

Überflug der ISS am 4. Dezember 2016

Heute Abend flog die Internationale Raumstation (ISS) am wolkenlosen Himmel über Eisingen hinweg. Den Überflug haben wir bei einer Belichtungzeit von drei Minuten mit einem Superweitwinkelobjektiv als Strichspur im Bild festgehalten. Zum besseren Verständnis ist eine beschriftete Grafik beigefügt.

Venus am 7. August 2016 um 21:27 Uhr am Westhorizont

Venus und Jupiter tief im Westen – ISS passiert Alkor und Mizar

Heute Abend haben wir Venus etwa eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang im Westen aufgesucht. Um 21:20 Uhr stand sie nur noch 2° über dem Westhorizont. Nach dem Venusuntergang um 21:35 Uhr haben wir den zunehmenden Mond mit Erdlicht beobachtet und anschließend den untergehenden Jupiter und die ISS.