Wetter

Alle reden vom Wetter. Es beeinflusst uns nicht unerheblich. Viele Menschen sind wetterfühlig – ein Zeichen, dass sich was ändern könnte. Trotz immer genauerer Wettervorhersagen sind wir vor Überraschungen nicht geschützt. Wetter ist zu komplex, um es genau bestimmen zu können. Bei unseren astronomischen Vorhaben hat uns das Wetter oft schon ein Schnäppchen geschlagen, deshalb behalten wir es stets im Auge und machen das Beste draus.

Starker Hagelschlag - 19. Juli 2017 um 20:42 Uhr

Das Wetter im Juli 2017

In den ersten beiden Julidekaden lag Mitteleuropa zeitweilig unter dem Einfluss von Hochdruckgebieten, die jedoch regelmäßig von Westen heranziehenden Tiefdruckgebieten Platz machen mussten. Im Übergangsbereich gelangte häufig sehr warme oder gar heiße Luft von der Iberischen Halbinsel in den Süden und Westen Deutschlands.

Nordwesthimmel von Eisingen nach dem schweren Gewitter - 19. Juli 2017 um 20:50 Uhr

Gesetzgeber modernisiert Aufgaben des DWD

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) wird sich künftig mit ausdrücklichem gesetzlichem Auftrag um die meteorologische Sicherung aller wichtigen Infrastrukturen in Deutschland kümmern und den Klimawandel und seine Folgen erforschen. Außerdem wird der DWD seine Wetter- und Klimainformationen weitgehend entgeltfrei zur Verfügung stellen.

Regenbogen während Gewitter am 6. Juli 2017 um 20:39 Uhr

Regenbogen am 7. Juli 2017

Regenbogen, Sonne, Mond und Blitze

Der gestrige Abend, die vergangene Nacht bis in die frühen Morgenstunden und der heutige Vormittag waren in Eisingen geprägt von nicht weniger als sechs zum Teil recht heftigen Gewittern mit enormen Windböen und Starkregen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab dementsprechend mehrere Unwetterwarnungen heraus.

Sonnenuntergang am 15. Juni 2017 um 21:21 Uhr

Sonnenuntergang am 15. Juni 2017

Das Wetter im Juni 2017

Der Juni 2017 war außergewöhnlich warm und reich an Sonnenschein. Örtlich gab es schwere Gewitter. Anhaltender Hochdruckeinfluss hielt Tiefdruckgebiete weitgehend von Mitteleuropa fern und sorgte in Deutschland für einen außergewöhnlich warmen und sonnenscheinreichen Monat.

Übergang vom Abendrot zur bürgerlichen Dämmerung am 18. Juni 2017 um 21:30 Uhr

Abendrot am 18. Juni 2017

Heiße Tage vor dem astronomischen Sommeranfang 2017

Am heutigen Sonntag haben wir in Mainfranken den ersten Vorgeschmack auf die kommenden heißen Tage bekommen. Ein Hochdruckgebiet liegt über Mitteleuropa. Aus Osten strömt Festlandsluft nach Bayern, die sich weiter erwärmt. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) sind bis auf weiteres keine Warnungen zu erwarten.

Regenbogen am 9. Juni 2017 um 20:52 Uhr

Regenbogen am 9. Juni 2017

Intensiver Regenbogen nach Gewitter

Heute Abend hat sich nach einem kräftigen Gewitter mit Starkregen vor dem Sonnenuntergang ein herrlicher, intensiver Regenbogen gebildet, wie wir ihn seit Jahren nicht mehr beobachten konnten. Regenbogen sind zwar nicht selten, aber von der Intensität her, wie der heutige, haben wir sie nicht oft gesehen. Das Schauspiel dauerte ca. 20 Minuten.

Wetterbild vom 9. März 2017, 17:27 Uhr

Wetterbild vom 9. März 2017

Das Wetter im Frühling 2017

Deutlich zu warm, gebietsweise äußerst trocken und viel Sonnenschein Im Gegensatz zum Vorjahr, das sich im Frühjahr mit ausgeglichenen Temperaturen präsentierte, war der Frühling 2017 erheblich zu warm. Während die Niederschlagsmenge deutlich unter dem vieljährigen Mittel blieb, lag die Sonnenscheindauer geringfügig über dem Soll. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2.000 Messstationen.