Luft- und Raumfahrt

Pressemeldungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) u.a. mit Grafiken und Fotos von Dritten und von Artur Schmitt.

Digitale Plattform hilft Rettern bei Naturkatastrophen
Natur und Umwelt

Digitale Plattform hilft Rettern bei Naturkatastrophen

Ein Waldbrand, eine Sturzflut, ein Erdrutsch: Wie kommen Feuerwehrleute und Helfer möglichst schnell an Ort und Stelle? Welche Maßnahmen sind notwendig? Welche Erfahrungen bestehen aus vergangenen Katastrophen? Das Projekt HEIMDALL gibt Antworten – über eine digitale Plattform.

Schnelles Internet aus dem All
Astroinfo | Astrofotografie

Schnelles Internet aus dem All

Der Breitbandausbau in Deutschland kommt gerade in ländlichen Regionen nur langsam voran. Dabei ist ein gut ausgebautes und stabiles Netz Voraussetzung für unseren Alltag – nicht zuletzt für die flächendeckende Möglichkeit von Homeoffice.

Mission InSight: Mars-Maulwurf ist am Ende seiner Reise angekommen
Astroinfo | Astrofotografie

Mission InSight: Mars-Maulwurf ist am Ende seiner Reise angekommen

Zwei Jahre lang hat der Mars-Maulwurf versucht, sich tiefer in den Boden einzugraben. Jetzt ist seine Reise zu Ende. Wissenschaftler und Ingenieure am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und am Jet Propulsion Laboratory (JPL) haben bis zuletzt daran gearbeitet, den „Mole“ (Maulwurf) zum Graben in die Zieltiefe von fünf Metern zu bringen.

Warum Zwergplanet Ceres an manchen Stellen etwas blau ist
Astroinfo | Astrofotografie

Warum Zwergplanet Ceres an manchen Stellen etwas blau ist

In der Nacht vom 1. auf den 2. Januar 1801 fiel Giuseppe Piazzi, dem Leiter der Sternwarte von Palermo, an der Schulter des “Stiers“ im gleichnamigen Sternbild ein ‘Stern’ auf, dessen Position sich von Nacht zu Nacht änderte. Er hatte Ceres entdeckt, den größten Körper im weiten Raum zwischen den Planeten Mars und Jupiter.

Projekt City-ATM vereint alte und neue Luftverkehrssysteme
Natur und Umwelt

Projekt City-ATM vereint alte und neue Luftverkehrssysteme

Um einen sicheren und effizienten Betrieb zwischen den alten und neuen „Verkehrsteilnehmern“ im urbanen Raum zu gewährleisten, müssen viele Randbedingungen beachtet und geklärt werden. Genau damit beschäftigen sich die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen im Projekt City-ATM.

Riesiges Ozonloch über dem Südpol
Natur und Umwelt

Riesiges Ozonloch über dem Südpol

Das Ozonloch über der Antarktis war Anfang Dezember so groß wie noch nie zu dieser Zeit. Es nahm eine Fläche von etwa 18 Millionen Quadratkilometern ein. Damit überragte es die Landfläche der gesamten Antarktis (etwa 14 Millionen Quadratkilometer) erheblich.