Pflanzengalerie

Garten- und Pflanzenbilder von Artur Schmitt – www.pflanzengalerie.de

Bilanz zur Weinlese 2020
Mainfranken

Bilanz zur Weinlese 2020

Die fränkischen Winzer erlebten ein launisches Weinjahr 2020. Lokale Spätfröste am 12. Mai schädigten die bereits weit entwickelten Trauben. Verrieselungen, hervorgerufen durch kühle Temperaturen während der Blütezeit, und der dritte trockene Sommer in Folge führten zu der kleinsten Erntemenge seit 35 Jahren.

Weinlese 2020 in Mainfranken
Coronavirus | Mainfranken | Natur und Umwelt

Weinlese 2020 in Mainfranken

Am 21. September 2020 haben wir uns die Weinlese während einer Wanderung am Stein-Wein-Pfad in Würzburg zwischen dem „terroir f“, dem Schlosshotel Steinburg und dem Weingut Steingut angeschaut. Trotz Einsatz moderner Technik ist das Lesen der Weintrauben immer noch eine Knochenarbeit.

Gartenamt begrünt ehemaligen Mall-Standort im Hubland
Mainfranken | Natur und Umwelt

Gartenamt begrünt ehemaligen Mall-Standort im Hubland

Im Oktober 1998 wurde in den Leighton Barracks in Würzburg das mit 11.300 Quadratmetern Verkaufsfläche größte amerikanische Einkaufszentrum „Mall“ in Europa eingeweiht. Lediglich 20 Jahre später – im Jahr der Landesgartenschau 2018 – stand von der Mall nur noch der Gastronomiebereich „Food Court“. Hier wurden Spezialitäten verschiedener Länder angeboten. Der Abriss dieses letzten Reliktes der Mall erfolgte 2019.

Sonnenblumenfelder bei Eisingen
Mainfranken | Natur und Umwelt

Sonnenblumenfelder bei Eisingen

Am 13. Juli 2020 starteten wir gegen 10 Uhr zu einem Rundgang um Eisingen. Rings um den Ort kann man nämlich dieses Jahr größere Sonnenblumenfelder sehen. Seit einigen Tagen stehen die Pflanzen in Blüte und laden zum Fotografieren regelrecht ein.

Von Hexenringen, Wildschweinen und Köhlerbrunnen
Kunst | Geschichte | Kultur | Mainfranken | Natur und Umwelt

Von Hexenringen, Wildschweinen und Köhlerbrunnen

In den vergangenen Tagen zeigte sich der Oktober von seiner schönsten Seite und so konnten wir uns selbst davon überzeugen, dass der warme und feuchte Herbst 2019 zu einer richtigen Pilzschwemme geführt hat. In den Wäldern rund um Eisingen und Waldbrunn gab es kaum einen Quadratmeter, an dem man nicht Exemplare verschiedener Pilzfruchtkörper finden konnte.

Pflanzenentwicklung im Sommer 2019
Natur und Umwelt

Pflanzenentwicklung im Sommer 2019

Der Sommer war ähnlich wie im Vorjahr trocken, warm und sonnig. Problematisch für die Böden war das Wasserdefizit des Jahres 2018. Es konnte über den Winter nicht ausgeglichen werden und verschärfte sich im Jahr 2019 weiter.