Zunehmender Mond am 26. Juli 2017 um 21:57 Uhr am Westhimmel

Der Mond am 26. Juli 2017

Wie lange darf man den Mond noch ohne Genehmigung fotografieren?

Was kostet ein Schnappschuss der nächsten Sonnenfinsternis? Wir leben in dem guten Glauben, dass wir dafür auch in Zunkunft keiner Genehmigung bedürfen und weiter kostenlos Fotos aufnehmen dürfen. Aber wieso stellt sich uns dann diese Frage überhaupt?

 

Zunehmender Mond am 26. Juli 2017 um 21:57 Uhr am Westhimmel
@artusmi 20170726_2157

Heute Nachmittag wollten wir ein Foto der Würzburger Residenz mit Hofgarten in unseren Eventkalender einbinden und auf eine Webseite der Bayerischen Schlösserverwaltung verlinken. Das haben wir dann aber doch gelassen, nachdem wir unter „Service“ die Hinweise zur Fotogenehmigung gelesen hatten und haben uns heute Abend lieber dem Mond gewidmet.

 

 

Für Innen- und Außenaufnahmen der Objekte der Bayerischen Schlösserverwaltung benötigt man nämlich grundsätzlich eine (kostenpflichtige) Fotogenehmigung. Außerdem steht dort geschrieben, dass die Veröffentlichung von genehmigungspflichtigen Fotoaufnahmen auf Social Media Plattformen (Facebook etc.) generell nicht gestattet ist.

 

Fast umgehauen hat es uns dann, als wir die Liste durchgelesen hatten, was alles zu den Objekten der Bayerischen Schlösserverwaltung gehört. Das sind nicht nur die Schlösser, sondern auch Gärten und Seen.

 

Also aufgepasst! Falls Sie vorhaben, Ihre Urlaubs-Schnappschüsse z.B. im Internet zu veröffentlichen, sollten Sie sich vorher erst einmal darüber informieren, was Sie überhaupt noch fotografieren dürfen und was nicht.

 

Eine Anmerkung zu „Wie lange darf man den Mond noch ohne Genehmigung fotografieren?

  1. In der Residenz Würzburg und in der Hofkirche sind Foto- und Videoaufnahmen nicht erlaubt. Auf dem Residenzplatz und im Hofgarten sind Foto- und Videoaufnahmen für ausschließlich private Zwecke (d.h. keinerlei Veröffentlichung) gestattet.

    Quelle: Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen

Ihr Kommentar zum Beitrag