Würzburger Stein und terroir f Würzburg

In unserer Fotostrecke vom 11. April 2018 zeigen wir die Mainfrankenmetropole Würzburg vom Würzburger Stein aus gesehen. Die Bildergalerie beinhaltet außerdem Aufnahmen vom erst kürzlich am Stein unterhalb des Bismarckwäldchen errichteten „terroir f“.

„Terroir f“ ist die Bezeichnung für magische Orte in Mainfranken, die mit dem Weinbau in Verbindung stehen.

Geographische Lage

Die Steillage Würzburger Stein (210 bis 270 Meter über Normalhöhennull) erstreckt sich im Südhang nördlich von Würzburg auf dem für das Maindreieck typischen Muschelkalkboden. Das Areal umfasst rund 85 Hektar und hat eine Hangneigung zwischen 30 und 65 Prozent. Der Würzburger Stein ist die größte zusammenhängende Einzellage Deutschlands.

Stein-Wein-Pfad

Durch den Würzburger Stein führt ein etwa vier Kilometer langer Panorama-Rundweg, der Stein-Wein-Pfad. Sein Aufstieg beginnt am Ende der Rotkreuzsteige beim Weingut am Stein. Oben angekommen, bietet sich einem eine ausgezeichnete Sicht auf Würzburg, auf den Main, auf die gegenüberliegende Festung Marienberg und die Wallfahrtskapelle Käppele.

 

Bildergalerie