Erdsatelliten – Iridium, ISS

Erdsatelliten – Iridium, ISS

Erdsatelliten sind künstliche Raumflugkörper, die die Erde auf einer eliptischen oder kreisförmigen Umlaufbahn zur Erfüllung wissenschaftlicher, kommerzieller oder militärischer Zwecke umkreisen. Uns interessieren hier hauptsächlich die Internationale Raumstation (ISS) und die Iridium-Satelliten.

Letztere vor allem wegen ihrer Flares. Als Iridium Flare wird eine helle Leuchterscheinung am Himmel bezeichnet, die durch Reflexion von Sonnenlicht an einem Iridium-Satelliten entsteht und ca. 5 bis 20 Sekunden andauern kann. Es handelt sich um die hellste Leuchterscheinung, die künstliche Himmelskörper am Nachthimmel verursachen. Die ganz hellen Satelliten-Flares dürften jedoch bald Geschichte sein. Im Jahr 2018 sollen alle mit großen, spiegelnden Antennen bestückten Iridium-Satelliten durch eine neue Generation von Satelliten ersetzt werden, deren Antennen das Sonnenlicht nicht spiegeln.

→ Infoseite zur ISS