Die Sonne immer geschützt beobachten

Sonnenfleckengruppe AR 2529 und 2530 (rechts unten) am 11. April 2016 um 12:40 Uhr

Bei der Beobachtung der Sonne, ob visuell oder mit optischen Geräten, muss man die Augen und die eingesetzten Geräte schützen! In jedem Fall muss man bei Aufnahmen der Sonne spezielle Sonnenschutzfilter vor dem Objektiv der Kamera oder des Fernrohrs verwenden.

 

Augen und Geräte schützen!

Mit Sonnenfilter geschütztes Teleskop für eine sichere Sonnenbeobachtung
@artusmi 20120716_1647

Gleiches gilt natürlich auch für Ferngläser, Sucher und Leitrohre. Bei Nichtbeachtung kann man innerhalb von Bruchteilen von Sekunden erblinden, bzw. die Geräte können erheblichen Schaden nehmen. Unsere Ratschläge sind nur exemplarisch und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

 

Sonnenbeobachtung mit geschütztem 8 Zoll Schmidt-Cassegrain Teleskop
@artusmi 20141019_1511

Wir raten dringend davon ab, sogenannte Okularsonnenfilter zu verwenden, da diese im Fokus des Lichtstrahls liegen, sich sehr schnell stark erhitzen und platzen können. Ebenfalls ungeeignet sind berußte Glasscheiben, Rettungsfolie, Schweißerbrillen und CD-ROMs.

Sicher und gut, aber auch teuer sind Objektivsonnenfilter aus Glas. Die billigere Lösung wäre eine spezielle Sonnenfilterfolie, die der Zubehörhandel mit Bauanleitung (Bau eines Spannrings aus Kartonage) anbietet. Es gibt sie auch als sogenannte Sonnen-Sicht-Brille. Eine Alternative zu den Objektivfiltern ist die Sonnenprojektion.

 

Die Sonnen-Sicht-Brille stammt aus Würzburg

Auch am 20.03.2015 setzen wir sie wieder auf - die Sonnen-Sicht-Brille 1999
@artusmi 20150318_1140

Bereits in den 1990er Jahren entwickelte Klaus Hünig aus dem Würzburger Stadtteil Lengfeld seine Karton-Brillen. Im Vorfeld zur partiellen  Sonnenfinsternis über Deutschland am 12. Oktober 1996 verkaufte er etwa 20.000 Brillen-Bausätze. Zur totalen Sonnenfinsternis am 11. August 1999 verkaufte sich Hünigs Entwicklung ganze 17 Millionen Mal. Damals haben auch wir einen Satz dieser Brillen käuflich erworben und setzen ihn bis heute ein.

 

Bei uns ist sie heute noch im Einsatz - die Sonnen-Sicht-Brille 1999
@artusmi 20150318_1144

Die Sonnen-Sicht-Brille hat den Lichtschutzfaktor 100.000. Eine doppeltverspiegelte, zwölf Mikrometer (0,012 Millimeter)  dünne, reißfeste Spezialfolie dient hierbei anstelle des Brillenglases als Schutz.

Die Folie reflektiert 99,99 Prozent des Lichtes.