Aldebaran und schmale Mondsichel am 6. Mai 2019

Aldebaran und schmale Mondsichel am 6. Mai 2019

Am Montag, dem 6. Mai 2019 konnten wir gegen 21:45 Uhr am WNW-Himmel von Eisingen die zu 3,9% beleuchtete schmale Sichel des zunehmenden Mondes erstmals nach Neumond in der Abenddämmerung beobachten. Damit endete mit 112 Stunden das längste Zeitintervall des Jahres ohne sichtbaren Mond.

Der Mond stand rund 4,75° über dem Horizont. Gut 2° links des Mondes sind auf dem Foto von 21:49 Uhr der rötliche, scheinbar 0,85 mag helle Stern Aldebaran und rechts oberhalb der mit scheinbaren 3,50 mag wesentlich lichtschwächere Stern Ain (Oculus Boreus) zu sehen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen