Die Sonne mit aktiver Region 2976 am 28. März 2022
Sonnenfleckenaktivität am 29. März 2022

Erhöhte Sonnenaktivität im März 2022

Bei der Bildbearbeitung unserer Fotos von der untergehenden Sonne am 28. März 2022 ist uns eine dunkle Stelle auf der Sonne aufgefallen, die wir als aktive Sonnenfleckenregion 2976 identifizieren konnten. Am 29. März 2022 richteten wir deshalb unsere geschützte Spiegelreflexkamera während der Mittagszeit auf die Sonne, um uns von der aktuellen Sonnenaktivität zu vergewissern.

Trotz bewölktem Himmel gelangen uns mehrere Aufnahmen, die zahlreiche Sonnenflecken und aktive Regionen überall auf der Sonnenscheibe zeigten. Laut Spaceweahterlive sind die Sonnenfleckenregionen 2975 und 2978 derzeit mit Abstand die interessantesten Regionen und waren beide Quelle zahlreicher Sonneneruptionen der C-Klasse.


Seit Ende 2019 nimmt die Aktivität der Sonne wieder zu. Experten erwarten das Maximum des 11-Jahres-Zyklus der Sonne in den Jahren 2024 bis 2026. Aufgrund der zunehmenden Sonnenaktivität werden Teilchen- und Strahlungsausbrüche stärker. In der Nacht vom 13. auf den 14. März 2022 krachten geladene Sonnenteilchen über zwölf Stunden auf das Magnetfeld der Erde. Sie lösten dabei einen geomagnetischen Sturm der Klasse G2 aus. Das führte dazu, dass selbst in Norddeutschland Polarlichter sichtbar waren.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen