Weingut Hirn in Untereisenheim im Landkreis Würzburg

Hundertwasser in Mainfranken

Das Weingut Hirn in Untereisenheim im Landkreis Würzburg

Am 7. September 2021 besuchten wir das Weingut Hirn in Untereisenheim. Auf Nachfrage erzählte uns der Inhaber des Weingutes, Matthias Hirn, in der Vinothek, dass die Planungen für das Weingut bereits im Jahr 1998 begonnen haben. Matthias Hirn kannte den österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser persönlich.

www.mainfranken-fotos.de

 

Hundertwasser starb am 19. Februar 2000 im Alter von 71 Jahren auf der Rückreise von Neuseeland nach Europa an Bord der Queen Elizabeth 2. Die Gestaltung des Weinparadieses wurde von dem deutschen Architekten Heinz M. Springmann vollendet, der zusammen mit Hundertwasser über ein halbes Dutzend Bauwerke realisiert hatte. Nach einem Jahr Bauzeit wurde das Weinparadies im September 2003 eröffnet.

 

 

Internet: https://www.weingut-hirn.de

 

 

Neue Weinkellerei im Hundertwasser-Weingut Hirn

 

Neue Weinkellerei des Weingutes Hirn
@artusmi 20210907_1407

 

Friedensreich Hundertwassers Architektur ist legendär. Seine Häuser sind Lebensräume, die Mensch und Natur in Einklang miteinander bringen. Sein respektvoller Umgang mit allem Leben war beispielhaft und ist in jedem seiner Häuser unmittelbar erfahrbar. Kinder lieben die fantasievollen und farbenreichen Gebäude Hundertwassers. Aber auch für Erwachsene eine wirklich spannende Architektur, denn wo sonst hat man das schon: Bäume im Zimmer, Wiesen auf dem Dach und tanzende Fenster. Wunderbar kann man die Seele baumeln lassen und den Gedanken freien Lauf lassen.

Weingut in Hundertwasser-Architektur
Für viele ein Geheimtipp, aber mitten in Unterfranken unweit von Würzburg steht ein buntes Gebäude, das Weingut Hirn, auch genannt „Weinparadies“. Direkt an den Weinbergen im Winzerort Untereisenheim verwirklicht Matthias Hirn um die Jahrtausendwende seinen Lebenstraum. 1999 begann die Planungen, doch leider verstarb der Künstler im Februar 2000, sodass die Gestaltung des „Weinparadieses“ von Architekt Springmann 2001 vollendet wurde, der zusammen mit Friedensreich Hundertwasser schon über ein halbes Dutzend Bauwerke realisiert hatte.

Neue Weinkeller des Weinguts Hirn
Gut 20 Jahre nach der Eröffnung des „Weinparadies“ gibt es Neuigkeiten: Es wurde ein weiterer Bauabschnitt aus der ursprünglichen Planung umgesetzt und neben dem bisherigen Gebäude steht heute die neue Weinkellerei des Weingutes Hirn, natürlich ebenso farbenfroh und lebendig. Hier entstehen fränkische Klassiker im Bocksbeutel, BIO Weine in rot und weiß, fruchtige Weißweine und auch Seccos und Sekt – alles was das Weinfreunde-Herz begehrt.

Führungen durch den Weinkeller
Zur Feier der Eröffnung und zum Start der Weinlese gibt die Winzerfamilie Hirn Führungen durch den neuen Weinkeller, die natürlich von einer kleinen Weinprobe begleitet werden. (18./19. und 25./26. September, jeweils 14:00 und 17:00 Uhr). Dazu Leckereien in der Heckenwirtschaft des Weinguts, die von 18. September bis 31. Oktober jeweils samstags, sonntags und an Feiertagen von 12-20 Uhr geöffnet hat. (Küche bis 19.00 Uhr, Reservierung empfohlen)

Es gibt also viel zu entdecken und genießen im fränkischen „Weinparadies“ in Untereisenheim. Und für alle die zum Abend in der Heckenwirtschaft verweilen möchten steht direkt am Weinberg ein Stellplatz für Wohnmobile bereit.

 

Quelle: Gebietsweinwerbung Frankenwein-Frankenland GmbH – PM vom 8. September 2021

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen