Goldener Henkel am zunehmenden Mond

Goldener Henkel – was ist das?

Die Oberflächenstruktur und schräg einfallendes Sonnenlicht bewirken, dass sich am Terminator des Mondes interessante Beleuchtungseffekte bilden können. Eines der bekanntesten und relativ einfach zu beobachtenden Erscheinungen bezeichnet man als „Goldener Henkel“.

 

 

Entstehung und Beobachtung

Goldener Henkel am Mond
@artusmi 20130816_2222

Der Goldene Henkel erscheint, wenn die Sonne knapp zehn Tage nach Neumond über der Regenbogenbucht (Sinus Iridum) aufgeht. Dabei leuchten die Berggipfel des Jura-Gebirges in der Form eines Henkels am Terminator auf. Der Gebirgsstock und der Beckenboden der Regenbogenbucht liegen zu der Zeit noch im Dunkel der Mondnacht.

 

Beobachtung ohne Teleskop

Goldener Henkel am Mond - 29. Mai 2015 um 00:01 Uhr - mit Ausschnittsvergrößerung
@artusmi 20150529_0001

Selbstverständlich kann man den Goldenen Henkel auch ohne Teleskop beobachten. Geeignet sind zum Beispiel Ferngläser, aber auch auf Fotostative montierte Kameras. Wer mehr Details sehen will, kommt aber nicht um ein Teleskop herum.

 

Unser Goldener Henkel auf YouTube

Goldener Henkel am 16. Februar 2008

 

Beobachtung mit Teleskop

Goldener Henkel am Mond
@artusmi 20080216_2241

Die volle Pracht des Goldenen Henkels erfährt und erlebt man erst, wenn man ihn durch ein Teleskop betrachtet. Um dieses Erlebnis ansatzweise wiederzugeben, nimmt man mit der Webcam am Teleskop ein Video auf. Anschließend berechnet man aus den Einzelbildern mit der entsprechenden Software am Rechner ein Summenbild, das nachbearbeitet so wie das hier ausschaut.