Schmale Mondsichel am 13. April 2021

Schmale Sichel des zunehmenden Mondes am 13. April 2021

Am Dienstagabend, dem 13. April 2021, haben wir die sehr schmale Mondsichel des zunehmenden Mondes einen Tag nach Neumond am Westhimmel von Eisingen beobachtet. Eine knappe halbe Stunde nach Sonnenuntergang (20:11 Uhr) konnten wir sie oberhalb durchziehender Wolken gut mit bloßem Auge entdecken. Der zu 2,4% beleuchtete Erdtrabant befand sich zu diesem Zeitpunkt mit rund 405.500 Kilometer in Erdferne.

Am Abend des 17. April 2021 kann man den gut 5 Tage alten Mond ca. 2,5 Grad links oberhalb von Mars beobachten. Die scheinbare Helligkeit von Mars beträgt nur noch 1,45 mag.

Tags:

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen