Schmale Mondsichel am 31. August 2019 um 20:41 Uhr am Westhimmel über Waldbrunn

Nachdem es im August 2019 gleich zwei Mal einen Neumond gab, nämlich am 1. und am 30. August, gab es auch zwei Mal Neulicht. Das erste Neulicht konnten wir am 2. August um 21:20 Uhr beobachten. Das zweite Neulicht fand am Samstag, dem 31. August statt. Es war außerdem das kleinste Mondalter im Jahr 2019 für die Sichtung von Mitteleuropa aus.

An unserem Beobachtungsort in Eisingen ging die Sonne um 20:07 Uhr unter. Etwa gegen 20:10 Uhr konnten wir die zu 2,7% beleuchtete, sehr schmale Mondsichel im Feldstecher am Westhimmel sichten. Das ist nicht einfach, wenn es noch so hell ist. Unser erstes Foto vom Mond haben wir um 20:19 Uhr aufgenommen. Wenn man wusste wo, war es kurz vor 20:30 Uhr möglich, die schmale Sichel auch mit dem bloßen Auge zu sehen. Monduntergang war an unserem Beobachtungsort um 20:59 Uhr. Aufgrund von dichten Wolken knapp über dem Horizont, verschwand der Mond aber bereits um 20:45 Uhr.

Hier können Sie einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .