Bayernwetter Ende September

Untergehende Sonne am 27. September 2016 um 18:46 Uhr

Drei Fotos, ein und derselbe Sonnenuntergang. So zeigte sich unser Zentralgestirn heute Abend in der Zeit von 18:45 bis 18:55 Uhr. An unserem Standort ging die Sonne um 07:20 Uhr auf und um 19:02 Uhr unter.

 

DWD: Das kaum wetterwirksame Frontensystem eines Tiefs mit Zentrum vor der nordnorwegischen Küste überquert den Norden Bayerns am Mittwoch südostwärts. Im Süden dominiert schwacher Hochdruckeinfluss.

 

Vorhersage für Mittwoch, 28. September

Am Mittwoch lösen sich die Nebel- und Hochnebelfelder in Niederbayern und der Oberpfalz nur langsam auf. Auch im nördlichen Franken ziehen dichte Wolken durch. Es bleibt jedoch trocken. Dazwischen zeigt sich die Sonne.  Am Nachmittag wechseln sich allgemein Wolken und Sonnenschein ab. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 Grad im Frankenwald und 24 Grad am Untermain. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen ab und zu frisch, in Nordbayern zeitweise stark aus Südwest.

In der Nacht zum Donnerstag ist der Himmel gebietsweise klar. Stellenweise entsteht Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 Grad in Unterfranken und 6 Grad in einigen Alpentälern.

 

Vorhersage für Donnerstag, 29. September

Am Donnerstag lösen sich die Nebelfelder am Vormittag auf. Dann scheint überall die Sonne. Abends ziehen Wolken ins nördliche Franken, es bleibt aber trocken. Die Höchstwerte verteilen sich zwischen 20 Grad im Fichtelgebirge und 25 Grad im Alpenvorland. Der Wind weht mäßig, in Franken zeitweise frisch mit einzelnen starken Böen aus Südwest.

In der Nacht zum Freitag werden die Wolken in Franken dichter. Es bleibt aber trocken. Nach Süden hin ist der Himmel klar. Insbesondere an der Donau und deren Zuflüssen entsteht stellenweise Nebel. Die Luft kühlt auf 14 Grad am unteren Main und bis 7 Grad in einigen Alpentälern ab.

 

Vorhersage für Freitag, 30. September

Am Freitag ist der Himmel im nördlichen Franken meist dicht bewölkt. Von der Alb an südwärts scheint nach Auflösung einiger Nebelfelder die Sonne. Am Nachmittag entstehen Quellwolken. Im Frankenwald erreicht die Temperatur maximal 19 Grad, an der Salzach bis 26 Grad. Der Wind ist schwach bis mäßig mit einzelnen frischen, im Norden auch starken Böen aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Samstag setzt in Franken gebietsweise Regen ein, der in der zweiten Nachthälfte schauerartig verstärkt wird. Im Süden ist es zunächst gebietsweise gering bewölkt, ehe in der zweiten Nachthälfte einige Wolkenfelder heranziehen. Stellenweise bildet sich dort Nebel. Die Frühwerte liegen zwischen 14 Grad am Main und 7 Grad im Alpengebiet.

 

Quelle: Deutscher Wetterdienst (DWD) – Wetterinfo vom 27.09.2016, 20.34 Uhr

 

Bayernwetter Ende September