Zentrales Impfzentrum auf der Talavera in Würzburg am 11. Dezember 2020

Corona-Auffrischungsimpfungen für Stadt und Landkreis Würzburg

Im Impfzentrum Stadt und Landkreis Würzburg erfolgen derzeit die Vorbereitungen für die Auffrischungsimpfungen der Bewohnerinnen und Bewohner in den Alten- und Pflegeeinrichtungen. Diese werden von mobilen Teams durchgeführt.

Auffrischungsimpfungen für Patienten/innen mit Immunschwäche oder Immunsuppression, für Pflegebedürftige und Personen ab 80 Jahren im häuslichen Umfeld sollten durch die niedergelassenen Ärzte erfolgen und werden aktuell nicht im Impfzentrum durchgeführt.

Eine besondere Dringlichkeit für die Durchführung von Auffrischungsimpfungen nach sechs Monaten seit der Zweitimpfung besteht nach Ansicht eines Ärztlichen Leiters des Impfzentrums, Prof. Dr. Peter Sefrin, nicht: „Aus medizinischer Sicht ist eher ein noch längerer Zeitraum ratsam. Der Grund liegt in dem höheren Spiegel von Antikörpern, je länger der Zeitraum dazwischen ist. In jedem Fall besteht durch die Grundimmunisierung auch nach sechs Monaten ein ausreichender Schutz.“

 

Quelle: Stadt Würzburg

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen