Infotafel zum Höchberger Findling
Höchberger Findling

Der Höchberger Findling

Der Höchberger Findling ist ein Riffkörper aus dem oberen Muschelkalk, der sich vor rund 220 Millionen Jahren im damaligen Muschelkalkmeer gebildet hat. Im Jahr 2016 wurde er von seinem ursprünglichen Platz an der Ecke Kister Straße / Heidelberger Straße zum Spielplatz Vogelnest an der Bürgermeister-Seubert-Straße in Höchberg transportiert.

Bei unserer Wanderung am 14. November 2022 ist uns aufgefallen, dass der Stein an einem zentralen Ort mit Infostele liegt, aber nach zwischenzeitlich rund sechs Jahren noch nicht auf Google Maps erfasst war. Das haben wir geändert und eine Aufnahme in Google Maps veranlasst.

Geologisch gesehen ist der Stein gar kein Findling

Auch wenn der einzelne große Stein im Volksmund Findling genannt wird, so ist er geologisch gesehen eigentlich kein Findling. In der Geologie bezeichnet man mit dem Begriff Findling nämlich meist große Steine, die während der Eiszeit durch Gletscher, zum Teil über weite Strecken von ihrem Ursprungsort weg transportiert wurden und nach dem Abschmelzen des Eises als erratischer Block (Irrblock) liegen blieben. Erratische Blöcke nennt man in den Geowissenschaften ganz allgemein große Gesteinsblöcke, die man fern ihrer Entstehungsorte antrifft, was beim Höchberger Findling eben nicht der Fall ist.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen