Fotos vom 14. Januar

Fotos vom 14. Januar

Archivbilder aus den Jahren 2007, 2016, 2017 und 2018

 

 

Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes für Bayern

Am Sonntagvormittag, 14. Januar 2018, liegen weite Teile Bayerns unter einer zähen Hochnebeldecke. Stellenweise kann daraus etwas Sprühregen oder Schneegriesel fallen. Die größten Chancen auf Sonne bestehen in den Alpen und zu den östlichen Mittelgebirgen hin, aber auch in Richtung Untermain kann sich im Tagesverlauf die eine oder andere blaue Lücke auftun. Die Temperatur verharrt unter dem Hochnebel bei Werten um den Gefrierpunkt, mit Sonne werden in den Alpen und am Untermain bis 5 Grad erreicht. Der Wind weht im Süden Bayerns schwach aus unterschiedlichen, im Norden zeitweise mäßig aus östlichen Richtungen. Entlang der Mittelgebirge treten ab und an starke Böen auf.

In der Nacht zum Montag, 15. Januar 2018, zeigt sich der Himmel teils klar, teils hält sich noch immer hochnebelartige Bewölkung. Stellenweise entsteht Nebel. Vor allem in Richtung Inn kann es durch etwas Sprühregen auf den Straßen stellenweise glatt werden, sonst vereinzelt auch durch Reif. Die Temperatur geht auf Werte zwischen -1 Grad in größeren Städten und -8 Grad in einigen Alpentälern zurück.

 

Eine Anmerkung zu „Fotos vom 14. Januar

Schreiben Sie einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Arts Fotos Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen