Goldener Henkel am 27. Januar 2018 um 02:15 Uhr am zunehmenden Mond

Am 27. Januar 2018 war der Goldene Henkel zwischen 02 Uhr und 03:30 Uhr das erste Mal in diesem Jahr auf dem zunehmenden Mond im Bereich von Sinus Iridum sichtbar. Dabei ragten die Spitzen des Ringgebirges in die Mondnacht hinein und bildeten am Terminator ein auffälliges Merkmal, das einem Henkel ähnelt.

An unserem Standort war es nahezu windstill bei +4 °C. Wolken und Nebel erschwerten aber eine längere Beobachtung. Nur gut zwei Minuten blieben uns, eine mehr oder weniger günstige Gelegenheit zu nutzen, um den Goldenen Henkel zu fotografieren, bevor er um 02:16 Uhr komplett am Westhimmel hinter Wolken und Nebelschwaden verschwand.

 

Daten zum Mond:

Magnitude: -10.96
Durchmesser: 32’35.6″
Beleuchteter Anteil: 0.733
Phase: 62°
Entfernung: 366627.8 km
Libration in Breite: 7.06
Libration in Länge: -6.01
Scheinbare Position RA: 04h11m21.82s DE: +15°24’09.4″

Sichtbarkeit für den Beobachtungsort:

Eisingen in Unterfranken 2018-01-27 02h15m00s (CET)
Weltzeit (UT): 2018-01-27 T 01:15:00 JD=2458145.55208
Azimut: 281°34’53“
Höhe: +10°30’13.1″

Aufgang: 13h08m40s Azimut: 62°37′
Durchgang: 20h52m49s +55°39′
Untergang: 03h32m30s Azimut: 295°35′

Datenquelle: Cartes du Ciel

Exif-Daten:

Model – Canon EOS 600D
ExposureTime – 1/3.3 seconds
FNumber – 11
ExposureProgram – Manual control
ISOSpeedRatings – 800
DateTimeOriginal – 2018:01:27 02:15:17
FocalLength – 250 mm
Lens Model – EF-S55-250mm f/4-5.6 IS