Sonnenfleckenaktivität am 13. Oktober 2021

Sonnenfleckenaktivität am 13. Oktober 2021

Am Samstag, dem 9. Oktober 2021 hatte sich auf der Sonne ein koronaler Massenauswurf ereignet, der laut den Wissenschaftlern, die ihn beobachtet haben, in Richtung Erde zeigte. Die Auswirkungen konnte man in der Nacht zum 12. Oktober 2021 in Form von Polarlichtern sehen. Wir gehen davon aus, dass der Sonnensturm von der Region von der von uns fotografierten Sonnenfleckengruppe AR 2882 her stammte.

 

Nach dem Minimum der Sonnenfleckenaktivität im Dezember 2019 und dem Beginn eines neuen Sonnenzykluses im September 2020 sollte es wieder zu einer Zunahme der Sonnenaktivität kommen. Am 8. September 2021 konnten wir sogar vier Sonnenfleckengruppen auf unserem Zentralgestirn beobachten. Heute, am 13. Oktober 2021, war es nur die eine Sonnenfleckengruppe (AR 2882) mit einem großen Fleck. Experten zufolge wird der aktuelle Sonnenzyklus 25 ohnehin eher gemäßigt ausfallen. Bereits seit den 1980er Jahren ist ein deutlicher Abwärtstrend der solaren Aktivität feststellbar. Für die Telekommunikation, die Stromnetze und die Raumfahrt wäre das ja nicht einmal schlecht. In der Vergangenheit führten Phasen geringerer Sonnenaktivität zu kälteren Wintern. Man geht aber davon aus, dass dies die zunehmende Erwärmung der Erde durch den Klimawandel nicht aufhalten kann.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen