Großer Flohmarkt am 29. Juni 2019 im St. Josefs-Stift Eisingen

St. Josefs-Stift Eisingen feiert 2022 sein 50-jähriges Jubiläum

„Gemeinsam einzigartig“ – unter diesem Motto feiert das St. Josefs-Stift im Jahr 2022 sein 50-jähriges Bestehen und hat das Jubiläumsjahr am 19. März 2022 coronabedingt nur intern feierlich eröffnet. Seit 1972 bietet das St. Josefs-Stift Angebote für erwachsene Menschen mit Behinderung. Mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen soll dieses Jubiläumsjahr gebührend gefeiert werden.

Mediathek Eisingen → www.eisingen-online.de

Rückblick

Im Mai 1972 zogen die ersten Bewohner:innen im St. Josefs-Stift in Eisingen ein. Seitdem ist das Ziel des St. Josefs-Stifts, Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. „Die Gründungsidee damals hatte Strahlungskraft in ganz Deutschland und war Vorreiter für viele Nachfolger,“ blickte Geschäftsführer Marco Warnhoff bei der Eröffnungsfeier zum 50-Jährigen zurück in die Geschichte. Heute bietet das St. Josefs-Stift Wohnbetreuung, Arbeit und Beschäftigung, Therapie, Freizeit und Kultur für mehr als 450 Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung in den Landkreisen Würzburg, Aschaffenburg und Kitzingen.

Auch wenn die Eröffnungsfeier coronabedingt nur intern stattfinden konnte, soll das Jubiläumsjahr neben internen Events auch durch öffentliche Veranstaltungen geprägt sein. „Heutzutage ist eines unserer wichtigsten Ziele die Inklusion. Wir wollen unser 50-jähriges Jubiläum deswegen auch als Anlass nehmen, durch verschiedene Events und Aktionen Möglichkeiten der Begegnung zu schaffen. Und freuen uns dabei über jeden, der mit uns gemeinsam einzigartig ist, “ so Warnhoff. Traditionelle Veranstaltungen wie Stifts-Flohmarkt oder Theaterpremiere werden im Jubiläumsprogramm durch neue Events wie Kunstausstellungen, Ehrenamtstag oder Erzählcafé erweitert. Als ein Highlight wird am 23. Juli 2022 außerdem das inklusive Sport- und Bewegungsfest „Spiel ohne Grenzen“ in Eisingen stattfinden. Das vollständige Jubiläumsprogramm gibt es unter → www.josefs-stift.de/50jahre

Gegründet wurde das St. Josefs-Stift von Pfarrer Robert Kümmert, dem damaligen Caritas-Direktor der Diözese Würzburg. 1963 hatte er in gemeinsamer Anstrengung mit der Bundestagsabgeordneten Maria Probst den Verein St. Josefs-Stift Eisingen ins Leben gerufen. Nachdem 1968 der Grundstein gelegt wurde, eröffnete das St. Josefs-Stift 1972 die Wohneinrichtungen und die Werkstätte für Menschen mit Behinderung. Seitdem wurden vielfältig Angebote und neue Standorte aufgebaut. Neben mehreren Außenwohngruppen im Landkreis Würzburg ist das St. Josefs-Stift heute auch in den Landkreisen Aschaffenburg und Kitzingen tätig.

Quelle: St. Josefs-Stift gemeinnützige GmbH

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen