Arts Fotos

Erbachshof Art Project 2018

Erbachshof Art Project im Weiler Erbachshof - 18. April 2018, 16:43 Uhr

Das Erbachshof Art Project bietet Kunst und Kultur im Weiler Erbachshof

www.erbachshof-art-project.com

 

Events 2018

 

Sonntag, 13. Mai um 11:00 Uhr

Eröffnung von „Erbachshof Art Project“ und der Ausstellung „TOCCARE“ – Mimmo Roselli aus Florenz – mit Installationen im Skulpturenpark. Die Eröffnung wird musikalisch von Cornelius Wünsch umrahmt.

Bildergalerie vom 13. Mai 2018 →

Video vom 13. Mai 2018 →

  • Einführung: Dr. Jürgen Lenssen
  • Dauer der Ausstellung: 13. Mai bis 22. Juli | Sommerpause | 15. bis 30. September
  • Geöffnet: Jeweils Samstag und Sonntag von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Führungen jeden Sonntag um 15:00 Uhr und nach Vereinbarung unter 0170 28 31 640

Sonntag, 15. Juli um 11:00 Uhr

Jazzfrühschoppen mit den DIXIE HEARTBREAKERS

Bildergalerie mit Video vom 15. Juli 2018 →

 

Sonntag, 30. September um 11:00 Uhr

Finissage der Ausstellung TOCCARE und Jazzkonzert mit dem SCOTT HEMINGWAY QUARTETT

 

Anfahrt

 

Die Künstler

Das renommierte Künstlerehepaar Herbert Mehler und Sonja Edle von Hoeßle lebt seit Frühjahr 2016 in Eisingen. Die Künstler schaffen faszinierende Plastiken aus Cortenstahl. Die „Endlosschleifen“ von Sonja Edle von Hoeßle verändern ihr Erscheinungsbild mit der Bewegung und dem Blickwinkel des Betrachters. Zugleich wandeln sich die Durchblicke und die ausschnitthafte Rahmung des umgebenden Raumes. Auch in Gemälden thematisiert die Künstlerin die Veränderlichkeit allen Seins. Landschaften entstehen in subtilen, fließenden Farbschichten, Licht- und Wasserschleier verwandeln alles Wirkliche in eine zauberhafte Welt.

Kontakt →

Herbert Mehler, der in Petersberg-Steinau geboren wurde, erfährt mit seinen unverwechselbaren Stahlplastiken große internationale Aufmerksamkeit. Aus Lamellen präzise konstruiert, entstehen stereometrische und biomorph anmutende Gebilde. Ihren Reiz steigern Licht und Schatten, die die Grate unterstreichen, sich in den Vertiefungen fangen und die Figuren in eine besondere Beziehung zum Aufstellungsort bringen.