Mond mit randnahem Sinius Iridum

Mond mit randnahem Sinius Iridum

Der nächste Goldene Henkel am Mond ist erst in der Nacht vom 30. September auf den 1. Oktober 2017 zu sehen. Zumindest konnte man Sinus Iridum bereits heute Abend, zu Beginn des meteorologischen Herbstanfangs, am Südhimmel von Eisingen randnah am zunehmenden Mond beobachten.

 

 

Zur gleichen Zeit zeigte sich der Westhimmel während der nautischen Dämmerung im leuchtenden Abendrot. Bilddaten zum Mondbild: Canon EOS 600D, Brennweite 250 mm, ISO 200, Blende 5,6, Belichtungszeit 1/320 Sekunde.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen