Mond, Saturn und Venus nach Sonnenaufgang

Mond, Saturn und Venus am 7. Januar 2016 um 08:05 Uhr

Nach einer verregneten Nacht riss heute Morgen gegen 08:00 Uhr die Wolkendecke auf und ließ nach Sonnenaufgang einen Blick auf die schmale, abnehmende Mondsichel am blauen Himmel zu.

 

Mond, Saturn und Venus am 7. Januar 2016 um 08:05 Uhr
@artusmi 20160107_0805

Die 8,4% beleuchtete Mondsichel, Saturn (0,5 mag) und die helle Venus (-4 mag) bildeten gut 16° über dem SSO-Horizont ein Dreieck. Während die Venus noch gut zu erkennen war, konnte man Saturn nur erahnen.

 

Mond, Saturn und Venus am 7. Januar 2016 um 08:07 Uhr
@artusmi 20160107_0807

Erst die Auswertung unserer Fotos machte den lichtschwachen Planeten am Taghimmel sichtbar. In den kommenden Tagen kommen sich Saturn und Venus immer näher.

Am Morgen des 9. Januar 2016 kommt es um 04:55 Uhr zur engsten Begegnung der beiden Planeten. Der Abstand beträgt dann nur noch 5,09′.

 

Mond, Saturn und Venus nach Sonnenaufgang