Mondhalo rechts des Orions

Mond-Halo (22°-Ring) am 24. Februar 2015 um 19:47 Uhr

Am Dienstagabend konnte man um den zunehmenden Mond herum einen auffallenden Ring sehen. Dabei handelte es sich um ein sogenanntes 22°-Mond-Halo, einen Lichteffekt, der durch Reflexion und Brechung von Licht an Eiskristallen entsteht.

 

Mond-Halo (22°-Ring) am 24. Februar 2015 um 19:47 Uhr
@artusmi 20150224_1947

Der Mond befand sich während der Aufnahme im Sternbild Stier, unterhalb der Hyaden und Plejaden. Er ist zu 39,8% beleuchtet, Phase 0,40. Aufgrund der Langzeitbelichtung von 30 Sekunden ist die Mondphase nicht zu sehen. Links des Mondes ist das Sternbild Orion gut zu erkennen.

 

Mondhalo rechts des Orions

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen