Mondhalo rechts des Orions

Mond-Halo (22°-Ring) am 24. Februar 2015 um 19:47 Uhr

Am Dienstagabend konnte man um den zunehmenden Mond herum einen auffallenden Ring sehen. Dabei handelte es sich um ein sogenanntes 22°-Mond-Halo, einen Lichteffekt, der durch Reflexion und Brechung von Licht an Eiskristallen entsteht.

 

Mond-Halo (22°-Ring) am 24. Februar 2015 um 19:47 Uhr
@artusmi 20150224_1947

Der Mond befand sich während der Aufnahme im Sternbild Stier, unterhalb der Hyaden und Plejaden. Er ist zu 39,8% beleuchtet, Phase 0,40. Aufgrund der Langzeitbelichtung von 30 Sekunden ist die Mondphase nicht zu sehen. Links des Mondes ist das Sternbild Orion gut zu erkennen.

 

Mondhalo rechts des Orions