Arts Fotos

Seit 22. April 2020 umkreisen 420 Starlink-Satelliten von SpaceX die Erde

Strichspur der 60 Starlink-Satelliten am 23. April 2020 um 21:57 Uhr am Südwesthimmel von Eisingen

Elon Musks Starlink-6-Satelliten sorgten über Mainfranken wieder für einen ungewöhnlichen Anblick

Am 22. April 2020 wurden um 21:30 Uhr weitere 60 Starlink-Satelliten des privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX von Elon Musk mit einer Falcon-9-Rakete in die Erdumlaufbahn geschickt. Hinter „Starlink“ steckt ein Projekt, das in Zukunft schnelles Internet aus dem All in jeder Ecke der Welt bieten soll.

Viele Astronomen sind nicht begeistert von dem Projekt, da die Satelliten deutlich am Nachthimmel zu sehen sind, wie sie in langen Ketten über den dunklen Himmel fliegen und dadurch Beobachtungen stören. Andere dagegen finden den Anblick faszinierend. Wir konnten die Lichterkette am 23. April 2020 um 21:56 Uhr am Westhimmel von Eisingen entdecken. Die 60 Satelliten flogen so dicht zusammen, dass auf unseren beiden Fotos von 21:57 Uhr und 21:58 Uhr nur eine Strichspur zu sehen ist. Durch das Fernglass konnte man die einzelnen Flugobjekte sehr gut einzeln beobachten. Die Beobachtung am 24. April 2020 um 22:00 Uhr machte nur mit dem Fernglas Sinn. Es war bewölkt und dunstig. Am 25. April 2020 fand ein weiterer Überflug um 22:05 Uhr knapp über dem Horizont am Südwesthimmel statt. Da es wolkenlos und recht klar war, konnten wir die Lichterkette gut beobachten und fotografieren.

Seit 22. April 2020 umkreisen 420 Starlink-Satelliten von SpaceX die Erde

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen