Arts Fotos

Kleinster abnehmender Halbmond des 21. Jahrhunderts

Abnehmender Halbmond mit Blick auf Mond-Südpol am 19. Februar 2017 um 06:38 Uhr

Gestern Abend, am 18. Februar 2017 stand der abnehmende Halbmond um 20:33 Uhr im letzten Viertel in Erdferne (rund 404.000 km). Heute Morgen bot sich die beste Gelegenheit, den Mond-Südpol in einem Ausmaß zu erforschen, das sich so erst wieder in  etwa 750 Jahren bietet.

Mondaufgang war an unserem Standort heute Morgen um 01:51 Uhr. Als wir den abnehmenden Halbmond in Erdferne gegen 05:45 Uhr fotografieren wollten, war es bei -2 °C zwar wolkenlos, aber recht neblig. Gegen 06:45 Uhr erreichte der Mond etwa 23° Höhe und hielt sich dann oberhalb der Nebelschwaden auf.

 

Libration: Vergleich Blick auf Mond-Nordpol und Mond-Südpol am abnehmenden Mond
@artusmi 20170219_0638

Auf dem Foto ist der abnehmende Mond rechts im Bild zu 46% beleuchtet und man sieht am Mond-Südpol Krater, die sonst von der Erde aus unsichtbar sind. Um den Unterschied zwischen Mond-Nordpol und Mond-Südpol zu verdeutlichen, haben wir links im Bild eine Vergleichsaufnahme des abnehmenden Halbmondes vom 25. August 2016, 06:00 Uhr eingefügt, die den Blick über den Mond-Nordpol hinweg zeigt. Ursache für diese Phänomene ist die sogenannte Libration in Breite. Wer genau hinschaut, wird die Unterschiede deutlich erkennen.

 

Kleinster abnehmender Halbmond des 21. Jahrhunderts

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen