Am Freitagabend, 28. Juli 2017, kam es am Westhimmel zu einer engen Begegnung unseres Erdtrabanten mit dem Planeten Jupiter. Gegen 21:50 Uhr konnten wir für wenige Minuten eine Wolkenlücke nutzen und das Ereignis beobachten und fotografieren.

 

 

Während unserer Aufnahmen stand Jupiter gut 15° hoch über dem Horizont. Rechts oberhalb, ca. 2,5° vom Gasriesen entfernt, strahlte der zunehmende Mond. Da es in der Aufnahmeregion nicht ganz wolkenfrei war, ließen sich die vier galileischen Monde auf den Fotos nur schwer darstellen. Auf einem der Fotos von 21:51 Uhr haben wir eine Ausschnittsvergrößerung eines kurz zuvor mit längerer Belichtungszeit aufgenommenen Bildes eingefügt. Es zeigt die Monde und den Planeten in der Reihenfolge Kallisto – Ganymed – Europa – Io – Jupiter.

Die engste Begegnung der beiden Gestirne fand gegen 23 Uhr in einem Abstand von 2,1° für uns wegen dichter Bewölkung unsichtbar statt.

 

Mond begegnet Jupiter am Abendhimmel
Verknüpft mit:             

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Arts Fotos Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen