Mond begegnet Jupiter am Morgenhimmel

Am Morgen des 19. Januar 2017 stand der abnehmende Mond nur 3 Vollmonddurchmesser über dem -2,1 mag hellen Planeten Jupiter. Wir haben uns die Konstellation bei eisigen minus 10 Grad angeschaut.

 

Gegen 8 Uhr betrug die Winkeldistanz zwischen Mond und Jupiter nur noch rund 1,5°. Beim Aufgang der beiden nach Mitternacht waren es noch 3,5°. Auf dem Bild von 07:29 Uhr ist unterhalb von Jupiter außerdem Spica (α Virginis), der hellste Stern im Sternbild Jungfrau zu sehen. Bei dem Foto von 07:23 Uhr haben wir absichtlich die Belichtungszeit verlängert, um die Jupitermonde sichtbar zu machen. Rechts von Jupiter sind von innen nach außen die drei galileischen Monde Io, Europa und Callisto (auch Kallisto) zu erkennen. Der vierte Mond Ganymed stand zu nahe am Planeten, um ihn auf dem Foto darzustellen.