Fotos vom 15. Juni

Zauneidechse (Lacerta agilis) mit Zahlenmuster - 15. Juni 2005

Archivbilder aus den Jahren 2005, 2016, 2017, 2018 und 2019

In Eisingen ging die Sonne am Abend des 15. Juni 2018 um 21:30 Uhr unter. Für einen Moment konnte man sie zwischen dicken Wolkenschichten sehen. Der früheste Sonnenaufgang um 05:12 Uhr fand erstmals am 11. Juni statt. Am 23. Juni geht es bereits wieder in die andere Richtung. Die Sonne geht dann um 05:13 Uhr auf. Vom 20. bis 30 Juni können wir in Eisingen die spätesten Sonnenuntergänge des Jahres beobachten. Die Sonne geht an diesen Tagen erst um 21:32 Uhr unter. Der längste Tag des Jahres ist in Eisingen der 21. Juni. Er hat eine Gesamtlänge von 16 Stunden, 19 Minuten und 43 Sekunden.

Ebenfalls am Abend des 15. Juni 2018 konnte am Westhimmel von Eisingen unterhalb der hellen Venus erstmals nach Neumond die schmale Sichel des zunehmenden Mondes beobachtet werden. Der Mond ist auf dem Foto zu 5,8% beleuchtet und befindet sich in Erdnähe, Entfernung ca. 359.000 Kilometer.

Am Dienstag, dem 28. Mai 2019, begann um 09:30 Uhr in Ochsenfurt die feierliche Verkehrsfreigabe der Neuen Mainbrücke an der südlichen Brückenauffahrt in der Nähe der TVO-Halle. Die Festansprachen hielten Dorothea Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, und Wolfgang Wüst, Ministerialdirigent im bayerischen Bauministerium. Nach der symbolischen Verkehrsfreigabe waren die Bürger zu einem Imbiss eingeladen.