Mäggi Schmitt zwischen Pflanzen am Pool

Fotos vom 30. Mai

/ / Fotos vom 30. Mai

Archivbilder vom 30. Mai aus den Jahren 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.

Lichtsäulen gehören zu den Haloerscheinungen. Sie entstehen durch Spiegelung des Sonnenlichts an hexagonalen Eisplättchen, die langsam absinken und sich mit ihren Basisflächen nahezu horizontal in der Atmosphäre ausrichten. Das tun sie aber nur, wenn es nahezu windstill ist und genau das war es, zumindest am Abend des 30. Mai 2015.

Am 29. Mai 2017 gab es in der Region Mainfranken mit 31 °C den ersten Hitzerekord des Jahres. Am Spätnachmittag bildeten sich erste harmlose Gewitterwolken. Am Abend konnten wir den zunehmenden Mond noch bis etwa 23 Uhr hinter dünnen Schleierwolken beobachten. Gegen 00:30 Uhr zogen dann von Baden-Württemberg her die ersten Gewitter auf. Am 30. Mai 2017 gab der Deutsche Wetterdienst (DWD) um 01:44 Uhr die erste von drei amtlichen Unwetterwarnungen vor schwerem Gewitter für den Landkreis und die Stadt Würzburg heraus. Danach war ein Aufenthalt im Freien nicht mehr ratsam. Die schweren Gewitter, begleitet von Sturm, Starkregen und Hagel hielten sich bis weit nach 04:00 Uhr. Bis auf einen Überspannungsschaden an einem elektronischen Gerät ist bei uns alles heil geblieben.

Fast auf den Tag genau ein Jahr später, am 30. Mai 2018, gab es wiederum mit 31 °C den ersten Hitzerekord des Jahres. Wir konnten von Früh bis in die Nacht hinein im Freien baden.

Strahlender Sonnenschein und ein buntes Angebot für Groß und Klein haben dem St. Josefs-Stift zum Stiftsfest am 30. Mai 2019 rund 2.000 Besucher beschert. Unter dem Motto „Im Stift und ums Stift herum“ präsentierten sich die verschiedenen Bereiche und Wohngruppen mit einem vielfältigen Programm von der Hüpfburg über das Baumklettern bis hin zum Pony reiten. Auf dem gesamten weitläufigen Gelände stellten sich die Wohngruppe mit Ständen und kreativen Ideen vor. Da konnte sich Jung und Alt am Baumklettern oder beim Torwandschießen, Entchen angeln oder Baggern probieren. Die Schüler der Robert-Kümmert-Akademie boten unter anderem einen Rollstuhl-Geschicklichkeitsparcour, der vielen Besuchern die Schweißperlen auf die Stirn trieb.

Aus unserem Beitragsarchiv