Halos

Halo ist ein Sammelbegriff für Lichteffekte der atmosphärischen Optik, die durch Reflexion und Brechung von Licht an Eiskristallen entstehen.

Zirkumzenitalbogen am 19. August 2016 um 18:14 Uhr

Zirkumzenitalbogen und linke Nebensonne

Der Wetterumschwung hat sich heute bereits am Spätnachmittag am Südwesthimmel durch verschiedene Haloerscheinungen angekündigt. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) herrscht momentan schwacher Zwischenhocheinfluss. In der Nacht zum Samstag nähert sich die Kaltfront eines nach Schottland ziehenden Tiefs an und überquert Bayern im Laufe des Samstags.

Venus am 7. August 2016 um 21:27 Uhr am Westhorizont

Venus und Jupiter tief im Westen – ISS passiert Alkor und Mizar

Heute Abend haben wir Venus etwa eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang im Westen aufgesucht. Um 21:20 Uhr stand sie nur noch 2° über dem Westhorizont. Nach dem Venusuntergang um 21:35 Uhr haben wir den zunehmenden Mond mit Erdlicht beobachtet und anschließend den untergehenden Jupiter und die ISS.

Flugzeug passiert Mondsichel am 6. Juli 2016 um 21:42

Flugzeug passiert schmale Mondsichel

Heute Abend zeigte sich die schmale Sichel des zunehmenden Mondes erstmals nach Neumond am Westhimmel. Wir haben sie kurz nach 21 Uhr am Himmel entdeckt und konnten sie später zusammen mit einem Flugzeug fotografieren. Am Nachmittag waren verschiedene Halos am Himmel zu sehen.

Irisierende Wolken am 17. Juni 2016 um 19:54 Uhr

Irisierende Wolken zieren den Abendhimmel

An Wolken fehlte es uns im Juni bislang nicht. Zwischen sonnigen Abschnitten und plötzlich auftretenden Unwettern kann es zu interessanten Erscheinungen kommen, die sich in den unterschiedlichsten Farben an Wolken und um die Sonne herum zeigen. Das können Halos und irisierende Wolken sein.

22°-Ring - Sonnenhalo am 30. April 2016 um 16:07 Uhr

22°-Ring schmückt die Sonne

Heute Nachmittag bildete sich gegen 16:00 Uhr am Südwesthimmel ein vollständiger 22°-Ring um die Sonne. Dieser Ring wird auch kleiner Ring genannt. Er ist die häufigste Haloerscheinung.

Mondhalo - 22°-Ring am 18. Februar 2016 um 23:19 Uhr

Zunehmender Mond mit prächtigem 22°-Ring

Stundenlang konnte man in der Nacht vom 18. auf 19. Februar in Mainfranken einen auffallenden Ring um den zu 85% beleuchteten, zunehmenden Mond beobachten, der sich im Sternbild Zwillinge befand. Aufgefallen ist uns das Mondhalo bereits gegen 19:00 Uhr.

Blüten der Chinesischen Zaubernuss (Hamamelis mollis) mit Fliege

Insekten schwärmen mitten im Winter

Mit 12 °C war es heute bei strahlendem Sonnenschein wieder einmal für die Jahreszeit viel zu mild. Das haben zwischenzeitlich auch die Insekten mitbekommen.

Mondhalo mit Jupiter und Prokyon am 26. Januar 2016 um 01:20 Uhr

Mondhalo mit Regulus, Jupiter und Prokyon

Vergangene Nacht war vor Mitternacht die Sicht auf den Himmel noch durch schwache Nebelbildung getrübt. Nach Mitternacht verschwand der Nebel und dünne Cirruswolken zauberten einen auffallend hellen Ring um den Mond. Die Temperatur betrug noch 6 °C.