Batman-Kirche St. Johannis in Würzburg

Batman-Kirche St. Johannis in Würzburg

Die Türme der evang.-luth. St. Johanniskirche in Würzburg gehören zu unseren Favoriten Würzbuger Kirchenarchitektur. Wegen des markanten Aussehens der Türme wird die Kirche umgangssprachlich auch als Batman-Kirche bezeichnet. Die Kirche wurde 1945 beim Luftangriff auf Würzburg fast völlig zerstört. Reste des alten Turms wurden zwischen zwei neuen Turmspitzen integriert.

 

 

Lage

Die Kirche befindet sich in der Würzburger Innenstadt etwa 200 Meter nordöstlich der Residenz an der Einmündung der Hofstallstraße in die Husarenstraße. Die Kirche brannte während des Zweiten Weltkriegs nach dem Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 aus. Die übrig gebliebene Turmruine wurde durch den Münchner Architekten Reinhard Riemerschmid (1914−1996) in den Jahren 1956/57 neu gestaltet. Dazu flankierte Riemerschmid die helmlose Turmruine mit zwei schlanken Pyramiden mit achteckigem Grundriss.

 

Türme benötigen dringend Sanierung

Nicht viele Kirchen haben einen Spitznamen, die St. Johanniskirche schon. Sie wird von vielen umgangssprachlich auch Batman-Kirche genannt, was an den zwei markanten Spitztürmen liegt. Genau diese Türme haben seit geraumer Zeit ein großes Problem. Sie sind marode und müssen dringend saniert werden. Für dieses umfangreiche und natürlich kostspielige Unterfangen hat sich die Kirchengemeinde deshalb im Frühjahr 2019 eine Spendenaktion überlegt, deren Logo sogar auf den Comic-Helden aus Gotham City anspielt.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen