Fotos vom 4. August

Archivbilder aus den Jahren 2014, 2018 und 2019

Die Internationale Raumstation (engl. International Space Station oder kurz ISS) ist jeweils periodisch zu bestimmten Zeiten im Jahr von Mitteleuropa aus am Himmel zu sehen. Dabei erreicht sie eine scheinbare Helligkeit von bis zu -4 mag.

Am 27. Juli 2018 stand Mars in Opposition zur Sonne. Am 31. Juli 2018 erreichte der Planet mit nur 57,6 Millionen Kilometer seine geringste Entfernung von der Erde. Seine Helligkeit betrug scheinbare -2,8 mag. Damit übertraf er die Helligkeit von Jupiter. Mars kam der Erde so nahe, wie seit 15 Jahren nicht mehr. Am 4. August 2018 (Foto von 01:26 Uhr) betrug die scheinbare Helligkeit noch beachtliche -2,73 mag bei 57,7 Millionen Kilometer Entfernung von der Erde.

Wochenlang konnte man die ISS mehrmals am Abend am hochsommerlichen Himmel über Mitteleuropa beobachten. Bei Temperaturen bis 22 Grad waren die Nächte ungewöhnlich mild und klar. Am 4. August 2018 fand der letzte gut sichtbare Überflug statt.

Danke an Alexander Gerst und die Crew der #ISS

Zu 18,9% beleuchteter zunehmender Mond in Erdnähe am 4. August 2019 um 21:29 Uhr am Westhimmel.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .