Parkanlage im Weiler Erbachshof

Der Weiler Erbachshof liegt im östlichen Gemarkungsgebiet von Eisingen. Er ist ein ehemaliges landwirtschaftliches Hofgut, das Ausgangspunkt für die Besiedlung des Orts gewesen sein dürfte, was aus einer Urkunde des Bischofs Burkard von Würzburg aus dem Jahre 748 hervorgeht.

Seit der Jahrhundertwende 1900 waren Erbachshof und Park in privatem Besitz und naturgemäß öffentlich nicht zu besichtigen. Eisinger Bürger, die schon Jahre und Jahrzehnte in der Gemeinde leben, waren sichtlich überrascht und berührt von der seit April 2008 neuen Nutzung und der Möglichkeit, Räume und Park nun frei besuchen zu können.

Am Samstag und Sonntag, 12. und 13. April 2008, war Tag der offenen Tür im Weiler Erbachshof und zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, sich vor Ort vom Talent des Künstlerpaars Motron A. Havelka und Elke Ungerbühler-Havelka und der Vielseitigkeit der beiden Künstler zu überzeugen.

Update: Die Ausstellungsstücke, hauptsächlich Skulpturen und Bilder, konnten bis 31. März 2015 in drei großzügigen Räumen begutachtet werden. Am 7. April 2015 gaben Motron A. Havelka und Elke Ungerbühler-Havelka die Auflösung von Kunst im Erbachshof bekannt. Damit endete auch der öffentliche Zugang zur Grünparkanlage.

 

Auflösung von „Kunst im Erbachshof“

„Hiermit geben wir die Auflösung von „Kunst im Erbachshof“ zum 31. März 2015 bekannt.

Leider wird wohl der Erbachshof vom St. Bruno Werk verkauft, weshalb wir unser Kunstatelier auflösen und räumen mussten. Auch der Park ist ab sofort leider nicht mehr öffentlich zugänglich.

Vielen Dank für die schönen gemeinsamen Momente im Erbachshof.“

Motron A. Havelka und Elke Ungerbühler-Havelka

 

Durch den Brand einer Lagerhalle im Erbachshof ist am 8. Mai 2015 u.a. der komplette Fundus von Kunst im Erbachshof den Flammen zum Opfer gefallen.

 

Das im Mai 2018 offiziell eröffnete Erbachshof Art Project ermöglicht dem Kunstinteressierten nun erneut den Zugang zum Areal.

Das „Erbachshof Art Project“ wurde von der Malerin und Bildhauerin Sonja Edle von Hoeßle und dem Bildhauer Herbert Mehler ins Leben gerufen. Das ehemalige Schulgebäude mit dem über ein Hektar großen Park in Eisingen wurde erworben und umgestaltet in Ateliers, Galerieräume und vieles mehr.