Saturn und Mars am Morgenhimmel

Saturn und Mars am Morgenhimmel - 4. Mai 2016 um 05:09 Uhr

Das Titelbild zeigt die Planeten Saturn und Mars kurz nach 05:00 Uhr am Südwesthimmel. Auf diesen Moment mussten wir wegen einer langsam durchziehenden Wolke eine Viertelstunde warten. Nach den kräftigen Regenschauern am gestrigen Nachmittag war es windstill und mit 4 °C recht frisch. Im Nachbarort Waldbrunn bildete sich sogar Nebel.

 

Saturn, Mars und Antares am Morgenhimmel - 4. Mai 2016 um 05:14 Uhr
@artusmi 20160504_0514

Wenige Minuten später tauchte dann tief im Südwesten noch Antares auf, der Hauptstern im Skorpion. Mars ist mit seinen -1,6 mag ein recht auffälliges Objekt am Himmel. Am 22. Mai erreicht er seine Oppositionsstellung und wird dann so groß erscheinen, wie schon seit elf Jahren nicht mehr. Knapp zwei Wochen später, am 3. Juni, steht Saturn in Opposition zur Sonne. Mit seinen 0,2 mag erscheint er im Vergleich zu Mars merklich lichtschächer. Im Teleskop zeigt er sich mit weit geöffneten Ringen.


In den kommenden Tagen ist schönes Wetter angesagt und die Nächte sind mondlos. Eine gute Gelegenheit, sich die Konstellation von Saturn und Mars zwischen den Sternbildern Schlangenträger und Skorpion einmal näher zu betrachten. Interessante Konstellationen wird es so ab dem 8. August geben, wenn Mars zum Teil der Schere des Skorpions wird und sich nur knapp 1° unterhalb von Dschubba allmählich in Richtung Antares bewegt. Am Abend des 23. August stehen Saturn, Mars und Antares dann fast in einer Reihe am Südwesthimmel. Der Abstand Saturn – Mars wird sich im Vergleich zu heute mit gut 4° nahezu halbieren.

 

Saturn und Mars am Morgenhimmel