Blitze am noch hellen Himmel fotografieren

Blitze am noch hellen Himmel fotografieren

Heute Abend hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) für die Region um Würzburg insgesamt vier amtliche Unwetterwarnungen in Folge vor schweren Gewittern herausgegeben. Kurz nach 20 Uhr haben wir uns das aus Westnordwest heranziehende Gewitter über Waldbrunn angeschaut.

 

Nachts Blitze zu fotografieren ist relativ einfach. Am noch hellen Himmel sieht die Sache schon ganz anders aus. Lange Belichtungszeiten sind hier nicht zielführend, da die Bilder überbelichtet werden und Blitze so gut wie nicht zu erkennen sind. Sinn macht das Fotografieren erst bei Gewittern mit sehr vielen Blitzen. Dabei sollte es dann auch noch windstill sein und noch nicht regnen. Sind diese Bedingungen gegeben, kann man mit Fernauslöser und der vorher eingestellten Serienbildfunktion sein Glück versuchen. Uns gelangen innerhalb einer Viertelstunde rund zehn einigermaßen gute Aufnahmen.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen