Fotos vom 1. Dezember

Meteorologischer Winteranfang – Archivbilder aus den Jahren 2012 und 2017

 

 

Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes für Bayern

Im Nordosten und im Allgäu verbreitet, sonst stellenweise Glätte. Oberhalb 500 m Dauerfrost.

Am Abend des 1. Dezember 2017 gibt es nur noch vereinzelt schwache Schneeschauer, die Wolken bleiben aber meist dicht. Bei schwachem Wind aus Nordost verharrt die Temperatur im Bergland im leichten Frost, in tieferen Lagen bleibt es noch über 0 Grad C. Im Nordosten, im Spessart und im Allgäu ist verbreitet, sonst stellenweise mit Glätte zu rechnen.

In der Nacht zum Samstag fällt an den Alpen stellenweise noch etwas Schnee, sonst ist es meist trocken. Vor allem im Norden Bayerns und in Niederbayern klart der Himmel auf und örtlich bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen -3 Grad in Aschaffenburg und -7 Grad in Oberfranken und im südlichen Alpenvorland. In den Alpen sinkt die Temperatur lokal bis -11 Grad. Es besteht stellenweise Glättegefahr durch geringen Schneefall, überfrierende Nässe und Reif.

 

Schreiben Sie einen Kommentar