Venus verabschiedet sich Ende Mai 2020 vom Abendhimmel

Venus zeigt sich durch ein Teleskop betrachtet aktuell in Form einer Sichel, ähnlich der des Erdmondes. Der Planet verabschiedet sich gegen Ende Mai vom Abendhimmel und beendet damit seine Abendsternperiode. Ihre scheinbare Helligkeit sinkt um fast eine Größenklasse von -4,8 mag auf -3,9 mag ab.

Während unserer Beobachtung am Abend des 7. Mai 2020 strahlte die zu 18,6% beleuchtete Venussichel mit -4,7 mag bei einem scheinbaren Durchmesser von gut 43 Bogensekunden. Ihre Entfernung von der Erde betrug rund 57,5 Millionen Kilometer.

Das Foto vom 21. Mai 2020, 22:02 Uhr, zeigt eine Einzelaufnahme der Venus mit einer Canon EOS 600D. Das Bild entstand mit einem Objektiv mit einer Brennweite von 200 mm. Es zeigt, dass die Sichel der Venus bereits mit solch einfachen Mitteln ganz ohne Teleskop aufgenommen werden kann.

Am 13. Mai 2020 wird Venus stationär. Anschließend bewegt sie sich auf die Sonne zu. Bereits in der ersten Juniwoche trifft sie für uns unsichtbar mit der Sonne zusammen. Am 22. Mai 2020 kann man versuchen, die enge Begegnung mit dem flinken Planeten Merkur am Abend am Westhimmel zu beobachten.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen