Zunehmende Mondsichel zwischen Wolken

Am Abend des 23. Oktobers 2017 konnten wir in Eisingen für wenige Minuten einen Blick auf die zunehmende Mondsichel werfen. Bei wolkenlosem Himmel hätte man wegen des Erdlichts auch die von der Sonne abgewandte Seite sehen können.

 

 

Wettervorhersage für Bayern

Mit einer nordwestlichen Strömung gelangt weiterhin feuchtkühle Meeresluft nach Bayern, die sich an den Alpen staut. Nachts gibt es laut dem Deutschen Wetterdienst örtlich Regen, an den Alpen noch gebietsweise Dauerregen, in höheren Lagen Schnee. Am Dienstag werden vor allem im Norden viele Wolken und etwas Regen erwartet.

 

Daten zum Mond:

Magnitude: -7.84
Durchmesser: 29’41.0″
Beleuchteter Anteil: 0.140
Phase: 136°
Entfernung: 402569.7 km
Libration in Breite: -5.23
Libration in Länge: 0.83
Scheinbare Position RA: 16h53m00.81s DE:-18°42’33.2″

 

Sichtbarkeit für den Beobachtungsort:

Eisingen in Unterfranken 2017-10-23 18h40m00s (CEST)
Weltzeit (UT): 2017-10-23 T 16:40:00 JD=2458050.19444
Azimut: 217°39’20“
Höhe: +13°27’20.6″

Aufgang: 11h19m16s Azimut: 117°34′
Durchgang: 16h01m04s +21°34′
Untergang: 20h38m45s Azimut: 241°14′

Datenquelle: Cartes du Ciel