Riesige Sonnenfleckengruppe AR 2529

Sonnenfleckengruppe AR 2529 und 2530 (rechts unten) am 11. April 2016 um 12:40 Uhr

Die Sonne ist immer wieder einmal gut für Überraschungen. Vor über einer Woche sah es noch so aus, als ob wir unser Zentralgestirn erstmals in diesem Jahr ganz ohne Sonnenflecken antreffen würden. Dass dem nicht so ist, zeigt das Auftreten der riesigen Sonnenfleckengruppe AR 2529 und Tage später der kleinen Gruppe AR 2530.

 

Mit bloßem Auge sichtbar, Sonnenfleck AR 2529 beim Sonnenuntergang am 10. April 2016 um 19:54 Uhr
@artusmi 20160410_1954

Beim Sonnenuntergang am 10. April 2016 konnten wir den großen Fleck mit weit über 20.000 Kilometern Durchmesser sogar mit bloßem Auge beobachten. Einige Wolken standen am Westhorizont so günstig, dass dies ausnahmsweise ohne Schutz möglich war. Trotzdem raten wir aber dringend davon ab, ohne geeigneten Schutz in die Sonne zu schauen!

Canon EOS 600D, ISO 100, Blende 5,6, Belichtungszeit 1/4000 Sekunde, Brennweite 250 mm

 

Sonnenfleckenaktivität am 11. April 2016 um 10:27 Uhr
@artusmi 20160411_1027

Bereits in der Nacht vom 10. auf den 11. April sahen die Wetterbedingungen für eine Beobachtung der Sonne mit dem Teleskop recht gut aus. Gegen 10:30 Uhr haben wir zunächst einige Aufnahmen ohne Teleskop mit der Spiegelreflexkamera auf dem Fotostativ montiert gemacht. Überraschender Weise konnten wir dabei sogar die neue Gruppe AR 2530 mit aufs Bild bekommen.

Canon EOS 600D, ISO 100, Blende 5,6, Belichtungszeit 1/200 Sekunde, Brennweite 208 mm

 

Sonnenfleckengruppe AR 2529 und 2530 (rechts unten) am 11. April 2016 um 12:40 Uhr
@artusmi 20160411_1240

In erster Linie geht es uns bei unseren astronomischen Exkursionen um die Beobachtung und dann erst um die Fotografie. Meistens beschränken wir uns dabei auf die Aufnahme von Einzelbildern, auch wenn damit nicht die Bildqualität erzielt werden kann, die man von den aufwändig bearbeiteten Kurzvideos einer Webcam her kennt. AR 2529 wird uns noch tagelang erhalten bleiben. Wer den riesigen Fleck noch nicht gesehen hat, sollte dies in den kommenden Tagen nachholen, denn der Merkurtransit am 9. Mai 2016 wird wesentlich weniger spektakulär sein.

Canon EOS 600D, ISO 200, Belichtungszeit 1/320 Sekunde, Brennweite (Teleskop) 2000 mm

 

Größenvergleich Erde – AR 2529

Größenvergleich Erde - AR 2529
@artusmi 20160411_1226

 

 

 

 

 

 

Riesige Sonnenfleckengruppe AR 2529