Winterschneeball treibt erste Blüten

Seit Tagen gehen unsere astronomischen Aktivitäten gegen Null. Aufgrund des trüben und ungemühtlichen Novemberwetters macht Himmelsbeobachtung kaum Sinn. Nach dem ersten Frost und dem ersten Schnee am 12. November erwarten wir in den nächsten Tagen steigende Temperaturen. Ab 21. November strömt mit der Warmfront eines Tiefs über den Britischen Inseln für ein paar Tage milde Atlantikluft nach Bayern.

Der erste Schnee im Herbst 2017

Am 12. November 2017 fiel in Eisingen am Nachmittag der erste Schnee in diesem Herbst. Die weiße Pracht kam spontan und unerwartet. Für die Höhenlagen der Rhön war der Schnee von den Wetterdiensten angekündigt, nicht aber für unsere Region. Innerhalb einer Stunde verwandelten dicke Flocken den Ort und die Landschaft in ein einheitliches Weiß.

Zeitumstellung ist lästig

Nach der Zeitumstellung am 29. Oktober 2017 konnten wir am Abend einen merklich früheren Sonnenuntergang beobachten und unsere Zeitangaben erfolgen seit 02:00 Uhr wieder in Mitteleuropäischer Zeit (MEZ). Sonnenaufgang in Eisingen war heute um 07:04 Uhr, Sonnenuntergang um 17:03 Uhr. Auf die Zeitumstellung würden wir persönlich gerne verzichten.

Zunehmende Mondsichel zwischen Wolken

Für wenige Minuten konnten wir am Abend des 23. Oktober 2017 in Eisingen einen Blick auf die zunehmende Mondsichel werfen. Bei wolkenlosem Himmel hätte man wegen des Erdlichts auch die von der Sonne abgewandte Seite sehen können. Am Dienstag, 24. Oktober, werden vor allem im Norden Bayerns viele Wolken und etwas Regen erwartet.

Ex-Hurrikan Ophelia beschert uns Hochdruck und milde Temperaturen

Unser Wetterbild vom 17. Oktober 2017 zeigt den zwischenzeitlich schon recht niedrigen Sonnenstand am wolkenlosen Südhimmel von Eisingen während der Mittagszeit. Ein Hochdruckgebiet mit Schwerpunkt über dem Schwarzen Meer beeinflusst das Wetter in Bayern. Zu verdanken haben wir das seit Tagen herrschende herrliche Wetter bei Temperaturen über 20 °C dem Orkantief des Ex-Hurrikan Ophelia.

Badewetter mitten im Oktober – am Abend Überflug der ISS

Am 14. Oktober hat der goldene Oktober in Mainfranken Einzug gehalten. Bei 21 °C konnten wir uns eines wolkenlosen Himmels erfreuen. Nach getaner Gartenarbeit ließen wir im Pool die Seele baumeln. Knapp eine Stunde nach dem Sonnenuntergang warteten wir gespannt auf einen der letzten Überflüge der Internationalen Raumstation (ISS) am Abendhimmel im Oktober.

Nördlichster abnehmender Halbmond des Jahres

Der abnehmende Mond erreichte am 12. Oktober 2017 um 14:25 Uhr das letzte Viertel. Während dieser Mondphase steht er halb erleuchtet am Morgenhimmel und kann bis zum Mittag beobachtet werden. Aufgrund der dichten Bewölkung konnten wir den Mond erst in den frühen Morgenstunden des 13. Oktober am dunstigen Südosthimmel von Eisingen sehen.