Verkehr

Mobilität zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit motorisierten Zweirädern, mit Autos und Transportfahrzeugen aller Art, öffentlicher Nahverkehr, ReiterInnen und landwirtschaftlicher Verkehr. Zum Verkehr zählen wir auch das Parken von Fahrzeugen und die damit einhergehende Planung und Sicherheitsüberlegungen.

Regierungsbezirk Unterfranken – Verkehrsunfallstatistik 2023

Regierungsbezirk Unterfranken – Verkehrsunfallstatistik 2023

Im Jahr 2023 war die Anzahl der Verkehrsunfälle im Regierungsbezirk Unterfranken erfreulicherweise mit 38.674 weiterhin sehr niedrig und vergleichbar mit dem Vorjahr. Die Zahl der durch einen Verkehrsunfall getöteten Menschen sank leicht auf 54 (2022: 55) und blieb damit im langjährigen Vergleich auf einem niedrigen Niveau. Die Verhinderung der Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss wird auch im Jahr 2024 eines der Hauptziele der unterfränkischen Polizei sein.

Rund 75 Millionen Euro ÖPNV-Förderung 2023 in Unterfranken
|

Rund 75 Millionen Euro ÖPNV-Förderung 2023 in Unterfranken

Die vom Bayerischen Landtag bereitgestellten Mittel wurden für Investitionen in neue Fahrzeuge, verbilligte Schülerfahrkarten und ÖPNV-Infrastrukturmaßnahmen eingesetzt. Durch Zuweisungen an die Landkreise und kreisfreien Städte wurden kommunale Projekte zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs gefördert. Zum 1. Mai 2023 wurde die Attraktivität des ÖPNV mit Einführung des Deutschland-Tickets massiv erhöht. Mit den bereitgestellten Mitteln wurde der hierdurch entstandene Einnahmerückgang der Verkehrsunternehmen ausgeglichen.

Gefährliche Blockadeaktionen und Verkehrsbeeinträchtigungen am 1. Februar 2024 in Unterfranken
|

Gefährliche Blockadeaktionen und Verkehrsbeeinträchtigungen am 1. Februar 2024 in Unterfranken

Bei den Ein- und Ausfahrten der Kreisverkehre Goßmannsdorf, auf der B13 zwischen Sommerhausen und Kleinochsenfurt, und auf der B13 an dem die Staatsstraße von Enheim nach Geißlingen kreuzt, war kein Durchkommen mehr möglich. Zudem wurde der Verkehr auf den Zufahrten zur B19 von Albertshausen, Fuchsstadt und Lindflur durch abgelegte Misthaufen und Strohballen beeinträchtigt.

Internationaler Winter-Fahrradpendlertag am 9. Februar 2024

Internationaler Winter-Fahrradpendlertag am 9. Februar 2024

Am 9. Februar 2024 fand der Internationale Winter-Fahrradpendlertag statt, so auch in Würzburg. Dieser Aktionstag verfolgt die Idee, das Radfahren auch im Winter zu etablieren und lädt zu neuen Winterradel-Erfahrungen ein. Die Grundidee dieses Aktionstages ist es, eine Welt zu schaffen, in der das Fahrradfahren das ganze Jahr über als selbstverständlich und bequem gilt, und in der Fahrradfahren auch im Winter eine praktikable und bereichernde Fortbewegungsmöglichkeit für jeden Menschen ist.

Bauernproteste im Januar 2024 in Unterfranken
|

Bauernproteste im Januar 2024 in Unterfranken

Zahlreiche Landwirte haben am Montag, dem 8. Januar 2024 gegen die Haushaltspolitik der Bundesregierung protestiert. Für diesen Tag war eine Sternfahrt mit Traktoren nach Biebelried im Landkreis Kitzingen geplant. Die Sternfahrt, bestand aus vier Versammlungsaufzügen mit unterschiedlichen Startpunkten in Unterfranken, und zwar ab Volkach, ab Karlstadt, ab Giebelstadt und ab Werneck.

Prosit Neujahr 2024
|

Prosit Neujahr 2024

In unserem Beitrag zeigen wir Fotos vom Feuerwerk in Eisingen im Landkreis Würzburg unter Einbeziehung des Sternenhimmels rund um das Sternbild Orion. Im Anschluss werfen wir einen Blick auf die Bilanz der Stadt Würzburg und der unterfränkischen Polizei zur Silvesternacht 2023/2024.

Preise bei Billigflugangeboten sinken – Low Cost Monitor 2/2023

Preise bei Billigflugangeboten sinken – Low Cost Monitor 2/2023

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) stellt zweimal jährlich eine Analyse des Marktes für niedrigpreisige Flugreisen sogenannter Low Cost Carrier-Fluggesellschaften vor. Der Report für den Frühling und Sommer 2023 zeigt eine weitere Entspannung des Marktes im Vergleich zu den Jahren der Pandemie. Das Niveau von 2019 konnte allerdings noch nicht wieder erreicht werden.

Regelungen zur Integration steuerbarer Verbrauchseinrichtungen ab 1. Januar 2024

Regelungen zur Integration steuerbarer Verbrauchseinrichtungen ab 1. Januar 2024

Die Elektrifizierung des Verkehrs- und Wärmesektors reduziert die CO2-Emissionen erheblich. Deshalb begrüßt die Bundesnetzagentur einen umfassenden Ausbau von E-Mobilität und Wärmepumpen ausdrücklich. Sie hat am 27. November 2023 nach einer zweiten Konsultation die Regelungen festgelegt, wie steuerbare Verbrauchseinrichtungen (z.B. Wärmepumpen und Ladeeinrichtungen für E-Autos) sicher und zügig in das Stromnetz integriert werden können.

Unwetter-Einsätze in Unterfranken vom 27. auf den 28. November 2023
|

Unwetter-Einsätze in Unterfranken vom 27. auf den 28. November 2023

Im Zeitraum von Montag, 27. November, 16:00 Uhr, bis Dienstagvormittag, 28. November, kam es insbesondere am Bayerischen Untermain und in Teilen des Spessarts und der Rhön auf Grund der Wetterlage zu insgesamt rund 140 Einsätzen. Der Schwerpunkt lag hierbei glücklicherweise bei kleineren Verkehrsunfällen ohne Verletzte und einer Vielzahl von umgestürzten Bäumen. Die Streifen der Polizei wurden hierbei tatkräftig durch die örtlichen Feuerwehren unterstützt.