» Wasser

Der Klimawandel wird gerade in Nordbayern (hier wohnen wir) die Trinkwasserversorgung erheblich beeinflussen. Klimaprognosen bis zum Jahr 2050 deuten für Nordbayern trockenere Sommer an. So rechnen Experten mit bis zu zehn Prozent weniger Niederschlägen und bis zu doppelt so vielen heißen Tagen über 30 Grad Celsius. Gartenbau, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischereiwesen in Bayern leisten daher einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zu einer intakten Natur und Umwelt.

 

Hochwasserrisiko erkennen und frühzeitig handeln

Hochwasserereignisse können enorme Schäden verursachen und zu gefährlichen Situationen führen. Durch den Klimawandel werden Häufigkeit und Ausmaß von Hochwasserereignissen in Zukunft zunehmen – auch in Würzburg und Umgebung.

Sentinel-6 beobachtet den globalen Anstieg der Meeresspiegel

Am 21. November 2020 um 18:17 Uhr mitteleuropäischer Zeit (09:17 Uhr Ortszeit) soll der achte Satellit des europäischen Copernicus-Programms mit einer Falcon-9-Trägerrakete von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien (USA) starten.

Gletscherrückgang in den Alpen erstmals flächendeckend dokumentiert

Ungefähr 17 Prozent des gesamten Eisvolumens der Alpen gingen seit der Jahrtausendwende verloren. Das entspricht mehr als 22 Kubikkilometern. Diese Erkenntnisse wurden kürzlich in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

Temperaturmarke von 42 Grad Celsius in Deutschland geknackt

Nachdem in Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch, dem 24. Juli 2019 mit 40,5 Grad ein neuer Spitzenwert gemessen worden war, registrierte der Deutsche Wetterdienst (DWD) schon einen Tag später eine weitere Rekordtemperatur.

Unser Garten im August 2018 leidet weiter unter der Hitze

Wir müssen schon genau überlegen, wann wir das letzte Mal Rasen gemäht haben. Fünf Wochen ist das bestimmt schon her. Auf eine Besprengung mit dem kostbaren Trinkwasser verzichten wir beim Rasen generell. Die Pflanzen dagegen benötigen täglich unsere Hilfe.

Badewetter mitten im Oktober – ISS-Überflug am Abend

Am 14. Oktober hat der goldene Oktober in Mainfranken Einzug gehalten. Bei 21 °C konnten wir uns eines wolkenlosen Himmels erfreuen. Nach getaner Gartenarbeit ließen wir im Pool die Seele baumeln. Knapp eine Stunde nach dem Sonnenuntergang warteten wir gespannt auf einen der letzten Überflüge der Internationalen Raumstation (ISS) am Abendhimmel im Oktober.

Dauerregen in Mainfranken

Vom Hochsommer ist am 26. Juli 2017 in unserem Garten rein gar nichts mehr zu sehen. Das Außenthermometer zeigt 15 °C an und es regnet und regnet. Seit zwei Tagen…
Weiterlesen

Taubeneigroße Hagelkörner hämmern auf Eisingen nieder

Am Nachmittag zeigte das Thermometer 33 bis 34 °C an. Es war dies der zweitheißeste Tag des Jahres in Eisingen. Am Abend zogen von Südwesten her heftige Gewitter heran, die…
Weiterlesen

Spätsommer 2016 schafft 35 Grad im Schatten

Am Nachmittag des 28. August wurde in Eisingen gegen 15:00 Uhr die 35-Grad-Marke erreicht und so richtig angenehm war es eigentlich nur noch im Wasser.

Nach dem Vollmond kam der Schnee

Gestern Abend erreichte der Mond die Vollmondstellung. Dichte, schnell durchziehende Wolken ließen eine Beobachtung nur für kurze Augenblicke zu.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen